Rezensionen

Rezension Marked Men 2: In seiner Stimme

Marked Men 2: In seiner Stimme von Jay Crownover

  • Titel: Marked Men 2: In seiner Stimme
  • Autor: Jay Crownover
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Seiten: 477 Seiten
  • ASIN: B082WJVX6Q
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Als die 22-jährige Ayden den Sänger Jet kennenlernt, knistert es vom ersten Moment an zwischen ihnen. Doch Ayden wehrt sich erbittert gegen diese Anziehung. Jets Rock’n’Roll-Lifestyle erinnert sie zu sehr an ihre Vergangenheit, an fatale Entscheidungen, die fast ihr Leben ruiniert hätten. Aber je länger Ayden gegen ihre Gefühle kämpft, desto intensiver, desto unkontrollierbarer werden sie. Sie sind wie ein Feuer, das sie verzehrt. Und das nichts als die Asche ihrer zerstörten Träume zurücklässt…

Meine Meinung:

Da ich so begeistert von Band eins der Marked Man Reihe war, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Das Cover passt perfekt zu Band eins und man kann erkennen, dass die beiden Bücher Teil einer Reihe sind. Der Klappentext klang sehr interessant, sodass er direkt meine Neugier geweckt hat. Aber nach dem lesen muss ich sagen, dass der zweite Teil mir nicht ganz so gut gefallen hat wie der erste Teil. Was aber nicht heißen soll das dieser schlecht war. Die Handlung hat gewisse Parallelen zu Band eins aufgewiesen, auch wenn diese etwas anders dargestellt wurden. Der Plot an sich war interessant, detailliert und ich konnte dem roten Faden gut folgen. Durch kleine unvorhergesehene Wendungen war immer eine gewisse Spannung vorhanden. 

In diesem Teil ging es um Jet und Ayden. Auf Jets Geschichte habe ich mich sehr gefreut. Er ist ein facettenreicher und komplexer Charaktere. Man entdeckt immer wieder neue Seiten an ihm. Er ist loyal, liebeswert und immer für seine Freunde da, auch wenn er auf den ersten Blick gar nicht so rüberkommt. Die Chemie zwischen ihm und Ayden ist von Beginn an, auf jeder Seite spürbar. Jet hat immer versucht Aydens Mauern zu überwinden aber sie hat es ihm nicht leicht gemacht.

Jetzt kommen wir auch zu dem kleinen Manko. Ayden. Im Prinzip mag ich sie und sie passt gut zu Jet, aber sie handelt mir in vielen Situation zu egoistisch oder rücksichtslos. Sie will von Jet alles, aber sie gibt im nichts im Gegenzug.  Ich kann ihre Geheimnistuerei um ihre Vergangenheit schon verstehen aber all ihre Freunde haben schon zu genüge bewiesen, dass sie immer für sie da sind. Auch ihren Bruder Asa kann ich überhaupt nicht leiden. Ich hätte mit einem Menschen, der mich so ausnutzt, nichts mehr zu tun haben wollen.

Was aber auch ein großer Pluspunkt für mich war: Die Nebencharaktere. Sie sind einfach alle so unglaublich sympathisch und ich freue ich schon wenn die Jungs alle ihre eigene Geschichte bekommen. Auch hat es mir gefallen, dass wir noch mehr über Shaw und Rule erfahren habe und wie es zwischen den beiden weitergeht.

Trotz dem kleinen Minus ist der zweite Teil sehr lesenswert und ich kann das Buch allen empfehlen, die Band eins mochten. Auch wenn die Bände einzeln lesbar sind, empfehle ich doch die Bücher nach der Reihe zu lesen, da es kleine Nebenhandlungen gibt, die über die Bücher hinweg fortgeführt werden.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom beHEARTBEAT Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.