Rezensionen

Rezension Midnight Blue

Midnight Blue von L.J. Shen 

  • Titel: Midnight Blue
  • Autor: L.J. Shen
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 448 Seiten
  • ISBN: 978 – 3736309920
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm – wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird – vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren … 

Meine Meinung:

Ich durfte das Buch in der Leserunde, von der Lesejury aus, lesen. Von L.J. Shens Büchern bin ich ein Riesen Fan. Deswegen wollte ich auch unbedingt „Midnight Blue“ lesen. Das Cover (zumindest das der Print Ausgabe) und der Klappentext haben sofort mein Interesse geweckt. Durch die Lesejury war das Buch in drei Abschnitte geteilt, aber am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch gelesen. L.J. Shen hat einfach einen Schreibstil der einen fesselt. Ich musste mich immer sehr zusammenreißen um nicht weiterzulesen. Wie in ihren anderen Büchern, ist Shens Schreibstil auch ihr flüssig, leicht zu lesen, spannend und voller Dramatik und Emotionen. 

Bei vielen Charakteren wusste ich nicht gleich, was ich von ihnen halten soll bzw. wie ich sie einschätzen soll. Dennoch waren die Charaktere gut ausgearbeitet und wirkten sehr authentisch. Sie hatten alle ihre Ecken und Kanten und waren nicht perfekt. Alex war für mich, auf den ersten Blick, der typische Rockstar, aber auf den zweiten Blick merkt man schnell das er ein gebrochener Mensch ist. Er hat viel Charisma und bekommt was er will aber er ist auch sehr launisch, verliert oft die Kontrolle und verhält sich einfach schäbig gegenüber seinen Mitmenschen. Aber im laufe der Geschichte lernen wir einen einfühlsamen und tiefgründigen Alex kennen. Alex ist für mich der Charakter, der im Buch die größte Entwicklung durchmacht. Er ist das beste Beispiel dafür, dass Veränderungen nur funktionieren, wenn man es selbst wirklich will.

Indie habe ich von der ersten Seite an, mit ihrer schüchternen und lieben Art, ins Herz geschlossen. Allerdings hat Sie auch Phasen, wo Sie mir etwas zu kindisch war. Indie macht alles für ihre Familie und nimmt deswegen auch den Job als Alex Babysitterin an. Von Alex lässt sie sich nie einschüchtern und gibt im immer Kontra. Trotzdem kann auch Indie seinem Charme nicht widerstehen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Ich liebe die Dialoge der beiden. Mal ist es ein hitziger Schlagabtausch zwischen den beiden, mal können es aber auch wieder sehr tiefsinnige Gespräche sein. 

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, allerdings war es am Ende ein kleines bisschen zu viel des Guten. Es ist mir einfach zu viel auf einmal passiert. Das hätte man, meiner Meinung nach, etwas besser verteilen können. Trotzdem kann ich das Buch jedem Fan von Shen oder jedem Fan von Rockstar Romanen empfehlen. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Lesejury.de und dem LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.