Rezensionen

Rezension Most wanted CEO

Most wanted CEO von Annika Martin

  • Titel: Most wanted CEO
  • Autor: Annika Martin
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten 235 Seiten 
  • ASIN: B07ZQ6QYNH
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Dass der Durchbruch als Schauspielerin in New York kein Zuckerschlecken wird, war Mia klar. Dass es so hart werden würde, hätte sie allerdings nicht gedacht. Um über die Runden zu kommen, liefert sie jeden Tag im Katzenkostüm Lunch-Bestellungen in Manhattan aus und muss sich die anzüglichen Blicke der millionenschweren CEOs über den Dächern von New York gefallen lassen. Sie ist kurz davor ihren Job hinzuschmeißen, als ein Name auf ihrer Klientenliste auftaucht, der ihren Puls vor Wut zum Rasen bringt: Max Hilton hat in der Highschool Mias Herz für alle Zeiten gebrochen – und als er sie nicht wiedererkennt, aber auf ihre Flirtversuche eingeht, schwört sie sich, den CEO mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Doch je mehr Zeit sie mit Max verbringt, desto deutlicher zeigt sich eine Seite an ihm, von der Mia nicht wusste, dass sie existiert. Sein Charme ist zum Dahinschmelzen, seine verbotenen Küsse sind nie genug – und sich in ihn zu verlieben, war nicht geplant…

Meine Meinung:

„Most wanted CEO“ ist der dritte Teil einer Reihe von Annika Martin. Ich habe allerdings die beiden Vorgängerbände nicht gelesen. Da alle Bücher aber unabhängig von einander zu lesen sind, hatte ich absolut keine Probleme. Das Cover passt gut zu den andern Teilen, aber dieses Mal war es der Klappentext, der mich sehr neugierig gemacht und dafür gesorgt hat, dass ich diese Buch lesen möchte. Der Schreibstil von Annika Martin ist flüssig, leicht zu lesen, humorvoll und romantisch. Ich  bin mir eigentlich noch nicht ganz sicher, wie ich das Buch bewerten soll… Die Handlung an sich hat mir sehr gut gefallen, allerdings bin ich ein Mensch der sich schnell fremdschämt und genauso erging es mir zu Beginn des Buches. Ein paar Szenen habe ich nur quer gelesen und erst ungefähr ab der Hälfte konnte mich das Buch richtig packen. Dafür war das Ende umso besser. Oft ist es ja so, dass der Mann am Ende noch irgendwas verbockt und sich dann entschuldigen muss. Aber ihr ist es mal anders herum und die Frau ist diejenige die etwas falsch gemacht hat. Diese Änderung hat mir wirklich gut gefallen. Und genau dieses Ende hat für mich vieles wieder wettgemacht, da es so toll war und mich absolut überzeugt hat. 

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie waren interessant und gut ausgearbeitet. Mia möchte Schauspielern werden, aber darauf wird nicht so viel herumgeritten was ich auch toll fand. Mia ist eine fröhliche und hart abreitende Frau, die für ihren Traum kämpft. Sie beschließt Max mit seinen eigenen Waffen zuschlagen, doch hat sie nicht mit der Anziehung, die auch nach allen Jahren noch stark ist, gerechnet.

Max hat mir auch gut gefallen. Er ist ein sehr liebenswerter und ehrgeiziger Mensch. Mia nach alle den Jahren wieder zu sehen, hat in etwas aus der Bahn geworfen. Doch auch er merkt, dass die Anziehung zwischen den beiden immer noch da ist und er schwört sich, dass er dieses Mal alles anders machen wird 

„Most wanted CEO“ konnte ich im großen und ganze wirklich begeistern und ich bin definitiv neugierig darauf auch die anderen Bände zu lesen. 

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von NetGalley und dem LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder