Rezensionen

Rezension Nachtblütenkuss

Nachtblütenkuss von Yuna Drake

  • Titel: Nachtblütenkuss
  • Autor: Yuna Drake
  • Verlag: Books on Demand
  • Seiten: 506 Seiten
  • ISBN: 978-3752820751
  • Preis: 22,90 €

Klappentext:

Alizee ist jung, frech und wohnt in London.

Während sie nachts als Escort-Girl arbeitet und einen eigenen Nachtclub besitzt, studiert sie tagsüber an einer Eliteuniversität.

Sie hat viele Namen, viele Gesichter, viele Identitäten, um nicht gefunden zu werden.

Denn sie ist die Mafiaprinzessin New Yorks, ihr Exverlobter auf der Suche nach ihr!

Seit zwei Jahren ist es ihr gemeinsam mit ihren Gefährtinnen gelungen, vor ihrem gnadenlosen Exverlobten Joaquin Sanchez unterzutauchen. Denn sie ist die Tochter von Valentin Morano, einem der berüchtigtsten Mafiabosse New Yorks, die vor ihrer Vergangenheit und der Hochzeit fliehen will. 

Einige Monate scheint sie ihr neues Leben ungestört führen zu können, bis sich eines Abends alles ändert…

Meine Meinung:

„Nachtblütenkuss“ ist das Debüt von Yuna Drake gewesen. Ich bin schon lange ein großer Fan von Yuna Drake und habe mittlerweile alle Bücher von ihr gelesen. Da durfte natürlich auch Nachtblütenkuss nicht fehlen. Das Cover ist sehr schön gestaltet, mit hellen Farben und einer Frau. Der Titel ist eine Anspielung auf die Handlung und wenn man das Buch liest merkt man auch schnell warum Yuna diesen Titel gewählt hat. Der Klappentext hat sofort meine Neugier geweckt. Wer kann denn nicht einer tollen Mafia Geschichte widerstehen. Mir haben sowohl die Handlung, als auch die Charaktere und das Setting gut gefallen. Der Schreibstil ist fesselnd, leicht zu lesen und sinnlich. Die Handlung war gut durchdacht und ich konnte dem roten Faden durchgehend folgen.

Die Charaktere waren alle toll ausgearbeitet und hatten ihre Tiefe. Joaquin war ein sehr komplexer Charaktere, denn ich in 90% der Zeit am liebsten gegen die Wand geklatscht hätte. Sein Obsessives Verhalten war sehr gut geschrieben und zu verstehen. Aber im Gegensatz zu ihm habe ich Fynian direkt gemocht bzw. mich gleich in ihn verliebt. Ich mochte seine ehrliche, aber auch verschlagene Art. Fynian war allen anderen immer drei Schritte voraus. Er und Alizee sind sich nicht so unbekannt, wie man am Anfang denkt.

Mit Alizee hatte ich zu Beginn ein paar Schwierigkeiten. Aber je näher man sie kennenlernt, desto mehr mochte ich sie. In der zweiten Hälfte des Buches war sie, neben Fynian, mein Lieblingscharakter. Sie ist eine junge, taffe Frau die weiß was sie will. Alizee wird im lauf der Handlung eines klar, wer sie ist und was sie in der Zukunft machen will. Für mich macht sie die größte Entwicklung, in diesem Buch, durch. 

Da ich aber auch die Nachfolgebücher von Yuna Drake gelesen habe, vergleiche ich natürlich auch ihre anderen Büchern mit diesem Buch. Die Autorin hat sich sehr weiter entwickelt, was ihren Schreibstil, als auch den Ausdruck angeht. Wer „Nachtblütenkuss“ mochte wird ihre anderen Bücher lieben. Wer noch kein Dark Romance Buch gelesen hat, macht mit „Nachtblütenkuss“ absolut nichts falsch. Das Buch ist perfekt für einen Einstieg in das Genre. Aber auch Fans von Yuna Drake und  D.C. Odesza kommen hier auf ihren Geschmack.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von D.C. Odesza/Yuna Drake als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.