Rezensionen

Rezension New Promises

New Promises von Lilly Lucas

  • Titel: New Promises 
  • Autor: Lilly Lucas
  • Verlag: Knaur Verlag 
  • Seiten: 288 Seiten
  • ISBN: 978-3426524558
  • Preis: 12,99 €

Meine Meinung:

Was tun, wenn man auf einmal entdeckt, dass man seine große Liebe schon fast ein ganzes Leben lang kennt? Und was, wenn da aber auf einmal noch jemand anderes ist: ein anderer Kerl, der auch irgendwie verdammt anziehend wirkt?

Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie für Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn Will, beliebter Sheriff und Draufgänger, wird einfach niemals kapieren, was mit ihr los ist. Daran ändert auch dieser eine romantische Kuss an Silvester nichts. Eines Tages taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine Filmrolle das Ski-Fahren beizubringen. Je mehr Zeit Izzy mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und je näher sich Izzy und Cole kommen, desto mehr wird Will bewusst, dass die Gefühle für seine beste Freundin tiefer gehen, als er sich bisher eingestehen wollte. Doch was soll er nun tun? Mit „Liebe und so einem Kram“ kennt er sich doch gar nicht so gut aus. Und was will Izzys Herz?

Meine Meinung:

Nach dem mich „New Beginnings“ so vom Hocker gehauen hat, musste ich auch unbedingt den zweite Teil lesen. „New Promises“ hat mir wirklich gut gefallen, allerdings fand ich es nicht ganz so gut wie den ersten Teil. Das Cover ist schön schlicht gestaltet, mit dem Fokus auf dem Titel. Zusammen mit dem Klappentext ist das Buch ein echter Hingucker. Der Schreibstil, von Lilly Lucas, war auch hier wieder locker, fluffig und leicht zulesen. Im großen und ganzen war es eine wunderschöne, romantische und emotionale Geschichte, allerdings hat mich manchmal das hin und her zwischen Will und Lizzy genervt. Die beiden hätten einfach mal nur ordentlich miteinander reden müssen. Da kam das Klischee ein bisschen durch.

Bis auf Cole und und Miranda (Cole´s Managerin) kennen wir alle Charaktere aus dem ersten Buch. Beim lesen hat es sich wie heimkommen angefühlt. Zwar lag der Hauptaugenmerk auf Lizzy, Will und Cole aber die anderen kamen nicht zu kurz und wir haben etwas mehr über Ryan und Lena erfahren. Wie es ihnen nach dem Ende von „New Beginnings“ ergangen ist. 

Lizzy ist für mich eine total liebenswerte Person. Sie ist offen, herzlich und mutig. Lizzy ist Skilehrerin und man merkt, beim lesen sofort, dass sie sich auf den Pisten zuhause fühlt. Seit Jahren ist sie in ihren besten Freund Will verknallt, traut sich aber nicht es ihm zu sagen. In Band eins haben sich die zwei endlich geküsst, doch ignorieren es beide vehement.

Obwohl Will ein total sympathischer Mensch ist wollte ich ihn ein paar mal eine klatschen. Gerade seine unbedachten Aussagen über Lizzy, die diese unheimlich verletzt haben. Will ist der Sheriff des kleinen Örtchens und ein Playboy der nichts anbrennen lässtt. Erste als Cole auftaucht und sich mit der Gruppe anfreundet, merkt er langsam wie viel Lizzy ihm bedeutet. Die Anziehungskraft zwischen Lizzy und Will war sofort spürbar, auch in den Handlungen dem jeweils anderen gegenüber. Aber die beiden machen es sich nicht leicht, was nach einer Zeit leider etwas nervig wurde.

Cole ist ein berühmter Schauspieler und möchte von Lizzy Skiunterricht bekommen. Den in seiner neuen Rolle spielt er einen berühmten Skiläufer. Cole ist extrem von sich selbst überzeugt, hat eine gewisse Arroganz und stellt einen oft vor vollendete Tatsachen. Allerdings ist er auch total lieb und freundlich. Er zeigt ein gewisses Interesse an Lizzy, was Will überhaupt nicht schmeckt.

Lizzy Jacobs hat mit „New Promises“ einen schönen Roman für den Schnee und Winter geschaffen. Er ist perfekt, wenn man mal abschalten und entspannen will. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände der Reihe. Jeder der den erste Teil und romantische Liebesromane mag, dem wird das Buch sicherlich gefallen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!