Rezensionen

Rezension New York Nights 1: City of Love – Hunter & Josie

City of Love – Hunter & Josie von Layla Hagen 

  • Titel: City of Love – Hunter & Josie 
  • Autor: Layla Hagen 
  • Verlag: Piper Verlag
  • Seiten: 361 Seiten
  • ISBN: 978-3492062749
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Josie und Hunter sind seit der Highschool beste Freunde. Dass die ehrgeizige Anwältin und der erfolgreiche Investor seit Jahren Gefühle füreinander haben, verheimlichen sie um ihrer Freundschaft willen. Als dem gebürtigen Engländer das Visum entzogen werden soll, beschließen sie, für drei Jahre eine Scheinehe einzugehen, um Hunter eine Greencard zu besorgen. Doch können sie das verliebte Paar mimen, ohne ihrer Freundschaft zu schaden? Schon während der Hochzeitsreise verschwimmen die Grenzen und ihr Begehren füreinander wächst. Es kommt zu einem Kuss, der sie alle Vorsicht vergessen lässt…

Meine Meinung:

Layla Hagen konnte mich mit der Flowers of Passion Reihe sehr begeistern. Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut, dass es eine neue Reihe von ihr geben wird. Das Cover ist unglaublich toll gestaltet und für mich ist es ein echter Eyecatcher. Normalerweise bin ich kein Fan von Friends-to-Lovers, aber ich liebe Bücher mit dem trope marriage of convenience. Von daher musst ich das Buch einfach lesen. Und was soll ich sagen… Ich wurde absolut nicht enttäuscht. Layla Hagen konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern. Sie hat einen wundervollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, emotional und humorvoll. Das Knistern war auf jeder Seite zu spüren und ich konnte es zur keiner Zeit aus der Hand legen. Zwar gab es auch hier viele Klischees und Drama, doch ich persönlich finde, dass Layla Hagen hier eine sehr gute Mischung geschaffen hat. So wurde es beim lesen nie langweilig. 

Die Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet und durch den Perspektivenwechsel zwischen Hunter und Josie konnte man sich gut in die beiden hineinversetzen und ihre Handlungen verstehen. Hunter habe ich direkt in meine Herz geschlossen und im Laufe der Handlung ist es immer ein bisschen mehr geschmolzen. Die Freundschaft, die Dynamik und die Vertrautheit zwischen ihm und Josie war einfach wunderschön zu lesen und ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht so einen tollen besten Freund. Das Knistern war da und auch das Gefühlschaos zwischen den beiden, die Angst eine Grenzen zu überschreiten und so die Freundschaft zu zerstören war unglaublich gut geschrieben, sodass man mit den beiden einfach nur mitleidet und mitfiebert. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich gleich noch mehr in die beiden verliebt. Auch konnte man schon ein paar Protagonisten der Folgebände kennenlernen und ich bin jetzt schon sehr gespannt was mich in diesen Bücher erwarten wird. 

„City of Love: Hunter & Josie“ war ein wundervoller Auftakt der Reihe und ich kann das Buch jedem empfehlen der marriage of convenience und Friends-to-lovers Romance Bücher mag. Ihr kommt hier voll und ganz auf eurer Kosten. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Folgebände der Reihe. 

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.