Rezensionen

Rezension Next Generation Aces 6: Craving Cecilia

Craving Cecilia von Nicole Jacquelyn

  • Titel: Craving Cecilia 
  • Autor: Nicole Jacquelyn
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seiten: 379 Seiten
  • ISBN: 978-3864439957
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Davon überzeugt, dass es für alle Beteiligten besser war, beschloss Cecilia Butler vor einigen Jahren, ihr Zuhause, ihre Familie und somit den Motorradclub ihres Vaters hinter sich zu lassen. Zu viele traumatische Dinge waren Cecilia zugestoßen und sich woanders ein neues Leben aufzubauen, war für sie die einzige Möglichkeit, ein normales Leben führen zu können. Als sie allerdings zur falschen Zeit am falschen Ort ist, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Familie um Hilfe zu bitten. Womit sie nicht rechnet, ist das Auftauchen ihres Ex-Freundes aus ihrer Jugend. Mark Eastwood war Cecilias erste und einzige Liebe und sie die seine. Während Cecilia gezwungen ist, zu fliehen und sich auf Mark zu verlassen, kommen nicht nur Erinnerungen und verletzte Gefühle aus der Vergangenheit hoch, sondern es entwickelt sich auch ein Band zwischen ihnen, das vielleicht niemals wirklich zerrissen war

Meine Meinung:

Endlich geht es weiter mit den Next Generation Aces. Ich liebe diese Reihe und ich freue mich immer sehr auf einen neuen Band. Gerade auf Cecilias Geschichte war ich mega gespannt. Das Cover ist wieder sehr passend gestaltet und ergänzt die Reihe sehr gut. Nicole Jacquelyn hat einen wunderbaren Schreibstil, in den ich mich jedes Mal aufs neue verliebe. Er ist flüssig zu lesen, detailliert, spannend und sehr emotional. Auch wenn die einzelnen Bände der Reihe unabhängig voneinander lesbar sind, empfehlen ich dennoch sie nach der Reihe zu lesen. Denn es werden immer wieder vergangene Ereignisse bzw. Vorkommnisse erwähnt, sodass man sich für die anderen Bände (wenn man sie noch nicht gelesen hat) spoilert. Das Buch ist (bis jetzt) das längste der Reihe. Es hat sich aber zu keiner Zeit gezogen und im Laufe der Handlung merkt man, dass die Charaktere und Geschichte diesen Raum zur Entwicklung brauchen. Das warten hat sich definitiv gelohnt und ich hätte nicht gedacht, dass Trix Geschichte noch getoppt wird. Trix war bis jetzt mein absoluter Favorit. 

Man hat in den anderen Bänden immer mal wieder was von Cecilia mitbekommen und ich habe mich immer gefragt was sie für Probleme hat oder warum sie ihre Familie so behandelt. Nach beenden dieses Buches kann ich ihr Verhalten endlich verstehen und vor allem auch nachvollziehen. Der Zusammenhalt, die Freundschaft und die Liebe ist in dem Umfeld der Aces immer ganz groß und spürbar. Sowohl Cecilia, als auch Mark sind keine einfach Charaktere und beiden haben ihr Päckchen zu tragen. Ich bin froh, dass es zwischen den beiden nicht so viel klischeehaftes Drama gibt. Die beiden helfen sich gegenseitig und bilden eine Einheit und können doch auch für sich selbst stehen. Ich mag die Dynamik und den Umgang zwischen den beiden sehr. Es gab auch ein paar stellen, wo ich die ein oder andere Träne verdrücken musste. Auch das Auftauchen der Familie und vergangen Pärchen war schön und hat die Geschichte wunderbar abgerundet. 

„Craving Cecilia“ ist ein weiterer toller Band in dieser grandiosen Reihe. Die Geschichte steht den anderen in nichts nach und ich kann es kaum erwarten das nächste Buch in die Hände zu bekommen. Fans der Reihe kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Sieben Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.