Rezensionen

Rezension Night Rebel 2: Biss der Leidenschaft

Night Rebel 2: Biss der Leidenschaft von Jeaniene Frost 

  • Titel: Night Rebel: Biss der Leidenschaft 
  • Autor: Jeaniene Frost
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Seiten: 384 Seiten
  • ISBN: 978-3734162602
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Lange war Veritas eine Gesetzeshüterin und damit auf der Seite von Recht und Ordnung. Nun aber muss sie sich gegen ihre Ideale stellen und im Geheimen dunkle Seelen jagen, um den Meistervampir Ian zu retten. Der Preis dafür ist hoch, denn die Jagd kann sie ihren Job kosten – und ihr Leben. Ian selbst weiß nichts von den Risiken, die Veritas für ihn eingeht. Er weiß nur, wie heiß die Leidenschaft zwischen ihnen loderte und er wird alles tun, um sie wieder aufleben zu lassen. Aber nicht nur die Gesetzeshüter sind hinter ihm her, auch die Mächte der Unterwelt haben sich gegen Ian verschworen. Er muss flüchten – doch dann könnte er Veritas für immer verlieren…

Meine Meinung:

Nachdem fiesen Cliffhanger von Band eins, konnte ich es nicht erwarten den zweiten Teil endlich in meine Finger zubekommen. Das Cover ist wieder seht toll gestaltet, es ähnelt dem des ersten Teils nur ist es in Lila gehalten. Die Cover passen einfach perfekt zusammen. Die Handlung setzt wenige Wochen nach Band eins ein und man ist sofort wieder in der Geschichte drin. Es fängt schon unglaublich spannend an und es wird nie langweilig. Jeaniene Frost weiß, wie sie ihre Leser an ihre Bücher fesseln kann. Auch ihr toller, spannender und actionreicher Schreibstil sorgt für ein absolutes Lesevergnügen. Im Prinzip war ich mit dem Ende sehr zufrieden, zumindest die Handlung rund um den Dämon Dagon rund. Aber am Ende passiert noch etwas. Deswegen wird es einen dritten Band geben. Ich hoffe nur das es sich nicht so anfühlt, als würde die Geschichte von Veritas und Ian künstlich in die Länge gezogen…

Ian ist aus dieser Night Huntress Welt mein, mit Abstand, liebster männlicher Charakter. Ich mag seinen schmutzigen Humor, seine kämpferische und draufgängerische Art sehr. Zwar wirkt es auf den ersten Blick oft so, als wäre ihm vieles egal aber wenn man genauer hinschaut steckt in ihm noch so viel mehr. Ian lässt nichts unversucht um seine Frau und seine Erinnerungen zurückzubekommen. Vor allem mag ich sein vorgehen. Ein sehr hartnäckiger Vampir. Ich kann Veritas Verhalten zu einem gewissen Grad nachvollziehen, dennoch ging sie mir manchmal auch auf den Keks. Dafür, dass sie angeblich über 4000 Jahre als sein soll, verhält sie sich oft viel zu kindisch. Dennoch mochte ich es, dass sie sich am Ende nicht durch irgendwelche Regeln hat aufhalten lassen. Die Chemie zwischen ihr und Ian war auch hier wieder hochexplosiv und die erotischen Szenen sind einfach auch verdammt heißt geschrieben.

Auch wenn ich etwas skeptisch bin was den dritten Teil angeht, freu ich mich schon darauf. Ich hoff einfach das Veritas und Ian dann ihr wohlverdientes Happy End bekommen werden. Wer die Bücher von Jeaniene Frost mag sollte sich die Night Rebel Reihe nicht entgehen lassen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.