Rezensionen

Rezension Prince of Passion – Logan

Prince of Passion – Logan von Emma Chase

  • Titel: Prince of Passion – Logan
  • Autor: Emma Chase
  • Verlag: Kyss Verlag
  • Seiten: 320 Seiten
  • ISBN: 978-3499273933
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Princes of Passion: Diesen Männern liegt die Welt zu Füßen. Sie können alles haben, was sie begehren – außer der Einen, die sie am meisten wollen… 

Mein Name ist Logan St. James. Ich bin in einer kriminellen Familie aufgewachsen, aber heutzutage sind meine Tattoos und meine Narben unter einem Anzug versteckt. Ich beschütze die königliche Familie von Wessco. Und durch die Heirat ihrer Schwester gehört auch Ellie Hammond zu dieser Familie. Ich bin gut in meinem Job. Wirklich, wirklich gut. Aber wenn Ellie einen Raum betritt, dann ist es plötzlich verdammt schwer, an irgendetwas anderes zu denken als daran, wie gern ich sie berühren würde. Wie gern ich mehr tun würde, als sie nur zu berühren…

Meine Meinung:

Prince of Passion – Logan ist der Abschlussband der Prince of Passion Trilogie von Emma Chase. Nach Nicholas und Henrys Geschichte habe ich mich sehr auf Ellis und Logans Story gefreut. Emma Chase konnte mich auch mit ihrem dritten Teil vollkommen fesseln und in ihren Bann ziehen. Ihr Schreibstil war, wie immer, leicht zu lesen, flüssig, spannend und voller Emotionen. Emma Chase hat einfach ein großes Talent ihre Figuren lebendig wirken zu lassen. Wie in den anderen Bänden wurde uns die Geschichte aus Logans und Ellis Sicht erzählt. Allerdings war Teil drei etwas anders aufgebaut.

Teil drei beginnt ungefähr zur selben Zeit wie „Prince of Passion – Nicholas“. Die erste Hälfte des Buches besteht aus mehreren Zeitsprüngen. Diese umfassen eine Zeitspanne von etwa fünf Jahren. Ab der Zweiten Hälfte des Buches befinden wir uns in der Gegenwart. Die Geschichte von Elli kann man einzeln Lesen, man sollte sie aber definitiv nicht vor Nicholas und Henry lesen, da man massiv gespoilert wird. Für alle die, die ersten beiden Bände bereits gelesen haben, ist dies aber perfekt, da wir viel über die Zukunft von Nicholas und Olivia und Henry und Sarah erfahren. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Durch die vielen Zeitsprünge lernen wir Logan und Elli viel besser kenne. Die Entwicklung zwischen den beiden ist authentisch und gut nachvollziehbar. Wir begleiten Elli von einer kleinen Schwärmerei bis zu ihrem Happy End. Elli ist so ein liebes, fröhliches und hilfsbereites Mädchen, die sich zu einer tollen Frau entwickelt. Ich habe sie gleich, als sie das erste Mal in Nicholas Geschichte aufgetaucht ist, ins Herz geschlossen. Durch ihre kleinen Eigenarten war sie für mich immer echt, wirkte nie gekünstelt, denn auch Elli hat ihre Ecken und Kanten.

Logan kennen wir als einen stillen, durchsetzungsfähigen und pflichtbewussten Bodyguard. Er ist einfach zum dahinschmelzen. Aber als er Elli kennenlernt gerät seine geregelte Welt aus den Fugen. Er merkt sofort, dass Elli eine kleine Schwärmerei für ihn entwickelt hat aber er ignoriert es, da er sie nicht in Verlegenheit bringen will. Je länger er auf Elli aufpasst, desto mehr fühlt auch er sich zu ihr hingezogen, aber Logan zwingt sich seine Gefühle zu ignorieren. Denn Elli ist noch minderjährig, die Schwägerin eines Prinzen und sein Schützling. Doch als Elli in Gefahr gerät merkt Logan, dass er seine Gefühle nicht länger verleugnen kann…

Ich mochte die Dialoge und die Neckereien zwischen Logan und Elli sehr. Die beiden ergänzen sich perfekt und sind so ein tolles Paar.

Gerade am Ende wurde es noch einmal richtig spannend und ich musste nochmal zittern. Aber Prince of Passion – Logan war der perfekte Abschluss der Trilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Ich kann die Reihe wirklich absolut und uneingeschränkt jedem empfehlen. Die Bücher sind ein wahres Lesevergnügen.

Im Oktober erschient noch der Zusatzband Queen of Passion – Lenora, in dem geht es um die Großmutter von Henry und Nicholas.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!