Rezensionen

Rezension Queen of Passion – Lenora

Queen of Passion – Lenora von Emma Chase

  • Titel: Queen of Passion – Lenora
  • Autor: Emma Chase
  • Verlag: Kyss Verlag
  • Seiten: 320 Seiten
  • ISBN: 978-3499001208
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Jede Dynastie hat einen Anfang, jede Legende beginnt mit einer Geschichte!

Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit, zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und – wenn nötig – skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet.

Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden – vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Besonders für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet…

Meine Meinung:

Da ich ein Riesen Fan der „Prince of Passion“ Trilogie bin, durfte natürlich auch das Buch über Königin Lenora nicht fehlen. Das Cover passt perfekt zur Trilogie, es hat nur einen etwas weiblicheren Touch. Auch wenn man die „Prince of Passion“ Bücher nicht kennen sollte, kann man dieses Buch lesen. Da es ca. 50 Jahre vor der eigentlichen Reihe spielt. Emma Chase Schreibstil ist, wie immer, flüssig zu lesen, fesselnd, humorvoll und sehr sinnlich. Die Handlung ist locker und romantisch. Die erotischen Szenen sind authentisch geschrieben und fügen sich wunderbar in die Handlung ein. 

Ein bisschen kennt man Königin Lenora ja schon, besonders aus den Geschichten von Nicholas und Henry. Wir kennen Lenora als strenge und willensstarke Königin von Wessco. Aber nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich ihre Handlungen und Entscheidungen sehr gut verstehen. Lenora war mir nie unsympathisch, aber jetzt weiß ich das sie schon sehr jung, sehr Stark sein musste. Lenora und ihre Schwester ähneln sehr den englischen Prinzen William und Harry. Lenora ist die Pflichtbewusste Prinzessin und Miriam die Partyprinzessin. Besonders nachdem Lenora Königin geworden ist.

Da es in Wessco noch nie eine Königin gegeben hat, verlangt das Parlament, dass Lenora so schnell wie möglich heiratet. Sie lässt sich darauf ein und Verlobt sich mit Edward, dem Herzog von Anthorp. 

Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und authentisch. Lenora und Edward sind so verschieden aber genau deswegen passen die beiden so perfekt zusammen. Es war einfach amüsant, die Dialoge der beiden zu lesen. Auch die Entwicklung ihre Beziehung war toll zum lesen. Edward hat die steife Leonra etwas locker gemacht. Allerdings hat sie nie ihr Pflichtgefühl verloren und Edward war ihr eine große Unterstützung. 

Ich wusste zwar wie die Geschichte ausgeht und wie Königin Lenora ihn 50 Jahren ist aber genau deswegen fand ich es so interessant ihre Geschichte zu lesen. Es war wieder ein Vergnügen in die Welt der Royals von Wessco einzutauchen und ich werde die Charaktere sehr vermissen. 

Ein absolutes must Read.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!