Rezensionen

Rezension Rising Skye – werden deine Gefühle dich retten?

Rising Skye von Lina Frisch 

  • Titel: Rising Skye
  • Autor: Lina Frisch 
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • Seiten: 496 Seiten
  • ISBN: 978-3649633662
  • Preis: 20,00 €

Klappentext:

Skyes Rebellion – das atemberaubende Finale Die Gläsernen Nationen – vormals die Vereinigten Staaten von Amerika – steuern auf die nächste große Krise zu: Nichts weniger als Emanzipation, Gleichberechtigung und die Demokratie stehen auf dem Spiel. Skye und Hunter versuchen, die Öffentlichkeit über die Pläne der Regierung aufzuklären, insbesondere über das Geheimprogramm ReNatura, das die Rechte der Frau grundsätzlich infrage stellt. Doch nicht nur die Kristallisierer sind den Jugendlichen auf den Fersen … Eine atemlose Jagd beginnt. Kann Skyes Liebe zu Hunter den Kampf für Freiheit und Gleichheit überstehen? Was verbirgt ihre Mutter Beth, die mächtige Chefin einer Untergrundorganisation? Und wird Skye ihren Gefühlen jemals vertrauen können?

Meine Meinung:

„Rising Skye“ ist der zweite Teil der Dilogie von Lina Frisch. Band eins der Reihe hat mir unglaublich gut gefallen und jetzt war ich sehr gespannt darauf, wie Lina Frisch die ganze Geschichte zum Abschluss bringen wird. Zwar hat mir der erste Teil minimal besser gefallen, dennoch ist der zweite Teil auch ein sehr tolles und spannendes Leseerlebnis. Lina Frisch hat einen modernen, spannenden und emotionalen Schreibstil. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und meine Gefühle sind dabei Achterbahn gefahren. Innerhalb von zwei Tagen war ich mit dem Buch durch. Wenn man denkt man kann durchatmen, kommt schon die nächste Wendung. Lina Frisch weiß, wie sie ihre Leser auf trapp halten kann. Die Handlung ist sehr gut durchdacht, durchweg spannend und mit dem Ende bin ich, persönlich, absolut zufrieden. Auch finde ich die ganze Thematik sehr wichtig und interessant. Lina Frisch scheut sich nicht vor einem schwierigen Thema und setzt dieses auch wunderbar um.

Da der Band eine Fortsetzung ist, kennen wir die meisten Charaktere schon. Gerade Skye konnte mich in diesem Teil noch einmal voll und ganz überzeugen. Allerdings leidet die Beziehung zu Hunter und die beiden entzweien sich immer mehr. Auch hier gibt es wieder jede Menge Intrigen, Geheimnisse und es werden den Helden immer mehr Steine in den Weg gelegt. Die Liebe zwischen Hunter und Skye war stellenweiße etwas blass, aber das hat mich nicht wirklich gestört, da der Fokus auf andere Dinge lag, die mir persönlich wichtiger und interessanter waren.

Lina Frisch konnte mich auch mit dem zweiten Teil „Rising Skye“ wieder absolut begeistern und wer gute Dystopien mag, sollte hier unbedingt zugreifen. Ich bin jetzt schon gespannt darauf ob es weitere Bücher von Lina Frisch geben wird. Ich werde sie auf jeden Fall lesen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Coppenrath Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.