Rezensionen

Rezension Rixton Falls 1: Secrets

Rixton Falls 1: Secrets von Winter Renshaw

  • Titel: Rixton Falls: Secrets 
  • Autor: Winter Renshaw 
  • Verlag: LYX Verlag 
  • Seiten: 352 Seiten 
  • ISBN: 978-3736314405
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Sie hat einen Prinzen verdient. Doch Royal Lockhart ist alles, nur kein Prinz

Sieben Jahre ist es her, dass Royal ohne ein Wort des Abschieds verschwand und Demis Herz in tausend Scherben zerbrach. Er war ihr erster Kuss, ihre erste Ahnung von der Liebe, alles, was sie jemals wollte. Dabei wussten sie von Anfang an, dass sie nicht zusammen sein können. Denn als Tochter der angesehensten Familie von Rixton Falls hatte Demi einen Prinzen verdient und keinen Jungen aus einfachen Verhältnissen. Seit Royals plötzlichem Verschwinden versucht sie daher ihre erste große Liebe zu vergessen. Doch gerade als sie glaubt, endgültig über ihn hinweg zu sein, ist Royal zurück in Rixton Falls!

Meine Meinung:

„Rixton Falls: Secrets“ ist mein erstes Buch von Winter Renshaw und ich war schon sehr gespannt auf das Buch. Das Cover ist sehr schlicht, dennoch gefällt es mir sehr gut. Auch der Klappentext hat direkt mein Interesse geweckt. Dennoch muss ich sagen, dass ich ein wenig enttäuscht war. Meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Winter Renshaw hat einen flüssigen, moderne und direkten Schreibstil. Die Handlung an sich, war für mich ein Auf und Ab. Der Prolog hat mir gut gefallen und man hat da schon etwas Emotionen gespürt. Ich war sehr gespannt auf die Haupthandlung. Der Start war nicht schlecht, doch je mehr ich gelesen haben, desto langatmiger und langweiliger wurde es. Die Handlung hat keinen Pepp mehr und ich konnte einige Dinge nicht nachvollziehen bzw. ein paar Sachen gingen mir einfach auf den Keks.

Die Charaktere waren sehr unterschiedlich, dennoch blieben sie auf langer Sicht eher blass und unscheinbar. Demi mochte ich eigentlich ganz gerne, aber bei ihrem Verhalten bzw. ihren Handlungen konnte ich vieles nicht nachvollziehen. Ein bisschen Rückgrat würde ihr gut tun. Demi versucht es immer allen recht zu machen, sie ist etwas naiv und lässt sich zu leicht ablenke. Royal klang wie ein sehr interessanter Charakter, aber auch er konnte mich leider nicht packen. Die Beziehung zwischen ihm und Demi konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Es fehlen die Emotionen, die Liebe und die Entwicklung war auch nicht wirklich nachvollziehbar. Auch seine Stalkerei fand ich nicht süß, sondern eher gruselig.

„Rixton Falls: Secret“ war im großen und ganzen ok zu lesen, dennoch konnte es mich leider nicht überzeugen. Mir hat einfach das gewisse Extra gefehlt. Dennoch werde ich dem zweiten Teil eine Chance geben, da ich wirklich neugierig auf Demis Bruder bin.

Ich kann dieses Buch nicht unbedingt empfehlen.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.