Rezensionen

Rezension Rokesby 2: Tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft

Tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft von Julia Quinn

  • Titel: Tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft
  • Autor: Julia Quinn
  • Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
  • Seiten: 414 Seiten
  • ISBN: 978-3745701128
  • Preis: 10,99 €

Klappentext:

Derbyshire, 1779. In den britischen Kolonien wurde Cecilias Bruder im Kampf verletzt. Mutig tritt sie die Schiffspassage nach Nordamerika an. Doch in Manhattan angekommen, entdeckt Cecilia, dass eine Verwechslung vorliegt. Statt ihres Bruders findet sie den attraktiven Captain Edward Rokesby bewusstlos im Lazarett vor. Einen innigen Briefwechsel hatte sie mit ihm und dabei ihr Herz verloren. Jetzt will sie ihm helfen, obwohl das eigentlich nur Anverwandten gestattet ist. Cecilia greift zu einer tollkühnen Lüge: Sie gibt sich als Edwards Gattin aus. Und erwartet bang den Moment, in dem ihr »Mann« die Augen aufschlägt.

Meine Meinung:

Ich liebe die Bridgerton Reihe von Julia Quinn sehr. Deswegen durfte ich mir natürlich auch nicht ihre Rokesby Reihe entgehen lassen. „Tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft“ ist der zweite Teil dieser Reihe. Das Cover ist recht typische für das historische Liebesroman Genre und mir persönlich hat es gut gefallen. Julia Quinns Schreibstil ist flüssig, emotional und mit einer guten Prise Humor. Auch passt er perfekt in das 18. Jahrhundert. Das lesen macht einfach total Spaß und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Handlung ist an sich nichts neues, aber Julia Quinn hat sie gut umgesetzt und ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. 

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, haben Tiefe, sind greifbar und haben dennoch ihre Ecken und Kanten. Cecilia habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. Sie ist zwar den Regeln ihres Zeitalters ausgesetzt, aber dennoch ist sie nicht schwach. Sie kämpft für das was sie will und lässt nichts unversucht um ihren Bruder zu finden. Dadurch entsteht eine kleine Notlüge, die sich schnell zu etwas viel größerem entwickelt. Obwohl sie weiß, dass sie Edward die Wahrheit sagen muss, verliebt sie sich immer mehr in ihn und ihr fällt es von Tag zu Tag schwerer die Fassade aufrecht zu erhalten. Edward ist ein absoluter Gentleman. Auch ihn habe ich sofort sympathisch gefunden. Er hat sein Gedächtnis verloren und als er aus dem Koma erwacht, ist da plötzlich eine Ehefrau an die er sich nicht erinnert. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich in einem guten Tempo und es macht einfach Spass die beiden auf ihrem Weg zu beobachten.

„Rokesby – tollkühne Lügen, sinnliche Leidenschaft“ ist ein süßer, historischer Liebesroman für zwischendurch. Wer gerne in diesem Genre unterwegs ist und wer die Bridgeton Reihe mochte, sollte auf jeden Fall mal einen Blick in dieses Buch werfen. 

Von mir gibt es eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Mira Taschenbuch Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.