Rezensionen

Rezension San Teresa University 2: Forever mine

Forever mine von Kara Atkin

  • Titel: Forever mine
  • Autor: Kara Atkin
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 480 Seiten 
  • ISBN: 978-3736313309
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Sie wollte nur eine Nacht lang ein ganz normales Mädchen sein. Doch seitdem ist nichts mehr, wie es war.

Als die gesamte Universität von Kates One-Night-Stand mit Alec Volcov, dem Playboy der San Teresa University, erfährt, ist ihr sauberes Image als Bloggerin von einem Tag auf den anderen zerstört. Kate will einfach nur vergessen, was passiert ist, und zieht deshalb in ein neues, ruhigeres Wohnheim um. Was sie nicht ahnt: Ihr Zimmernachbar ist ausgerechnet Alec, der sie nicht nur bei jeder Begegnung an die Nacht erinnert, die ihr Leben für immer verändert hat, sondern der ihr plötzlich auch nicht mehr aus dem Kopf gehen will …

Meine Meinung:

Nachdem ich den ersten Band der San Teresa University Reihe ganz ok fand, war ich sehr gespannt auf Teil zwei. Allein, da Kate zu meinen Lieblingscharakteren zählt. Das Cover finde ich unheimlich schön und meine Mädchenherz hat da ein paar Hüpfer gemacht. Nach beenden des Buches, musste ich eine Weile überlegen, wie ich das Buch bewerten soll. Denn es gab sowohl positive Aspekte, aber auch ein paar negative. Ich bin ein Fan von Kara Atkins Schreibstil. Er ist schön flüssig zu lesen, emotional und fesselnd. Das Buch hatte seine Höhen und Tiefen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb von ein paar Tagen hatte ich es beendet. Die Handlung war im Großen und Ganzen gut durchdacht und ausgearbeitet. Aber manchmal war es mir einfach zu übertrieben und ich konnte manche Dinge nicht ganz nachvollziehen. 

Die Charaktere waren alle sehr unterschiedlich und auch hier gab es Protagonisten die ich gleich ins Herz geschlossen haben und welche die ich einfach nicht greifen konnte bzw. nicht mochte. Kate hat mir sehr gut gefallen und sie war mir direkt sympathisch. Allerdings fand ich den ganzen Aufwand um ihren One-Night-Stand sehr übertrieben. Denn in der heutigen Zeit, sollte jeder mit jedem schlafen können ohne dafür dumm angemacht zu werden. Dennoch hat dies heftige Konsequenzen für Kate, aber nur für Kate. Das ist leider auch in der heutigen Zeit auch noch der Fall. Kate verliert mehr oder weniger alles und ihre Freunde versuchen sie wieder aufzubauen und es war interessant ihren Weg zu begleiten. Zwar hat die Autorin wichtige Themen aufgegriffen und diese gut eingearbeitet, dennoch hätte ich mir da noch ein bisschen mehr gewünscht.

Im Großen und Ganzen, hat mir „Forever Mine“ besser gefallen, als Band eins. Zwar hätte die Autorin noch etwas mehr aus den Themen machen können, doch ich war mit dem Ende sehr zufrieden. Wer den ersten Teil und auch generell das Genre New Adult mag, sollte hier zugreifen. Ich freue mich jetzt auf den dritten Teil und bin gespannt, was sich Kara Aktien da hat einfallen lassen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.