Rezensionen

Rezension Shadow Riders: Die Tochter des Paten

Shadow Riders: Die Tochter des Paten von Natalie Winter

  • Titel: Shadow Riders: Die Tochter des Paten
  • Autor: Natalie Winter
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag 
  • Seiten: 288 Seiten
  • ASIN: B07KPNDLLF
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Carlotta Fabri war immer ein braves Mädchen und eine gehorsame Tochter. Doch als der Mafiaboss sie aus geschäftlichen Gründen mit dem Sohn seines größten Rivalen verheiraten will, flüchtet sie. Ein Jahr später ist aus Carlotta eine Anwältin geworden, die anderen Frauen hilft, wo immer sie kann. Ihr Leben in der Kleinstadt in Louisiana verläuft in geregelten Bahnen. Gerade als sie glaubt, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen zu haben, erhält sie einen schockierenden Brief. Nicht lange danach geschieht ein erster Mord in Carlottas Umfeld.

Vincent Moretti sollte auf Carlotta aufpassen.

Stattdessen hat sie ihn, Söldner der Mafia und Mitglied der Biker-Gang „Shadow Riders“, nach einer leidenschaftlichen Nacht ausgetrickst und verschwand aus der Stadt. Die Nacht mit der Tochter des Paten war nicht der einzige Fehler in Vincents Leben, aber der größte.

Jetzt befiehlt ihm ihr Vater, Carlotta aufzuspüren und in den Schoß der Familie zurückholen. Doch Vincent ist nicht der Einzige, der noch eine Rechnung mit Carlotta offen hat. Während er versucht, die Nacht mit ihr aus seinem Gedächtnis zu tilgen, hat ein anderer Carlotta längst im Visier.

Und dieser andere mordet, um ihr nahe zu sein…

Meine Meinung:

„Die Tochter des Paten“ hat mich direkt angesprochen, da ich momentan sehr gerne Mafia und MC Liebesgeschichten lese. Und da hier beides in einem Buch zu finden ist, konnte ich nicht widerstehen. Das Cover empfinde ich als recht passend und zusammen mit dem Klappentext hat es direkt mein Interesse geweckt. Der Schreibstil von Natalie Winter hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Er ist spannend, erotisch und leicht zu lesen. Die Handlung war gut aufgebaut und durch kleine Wendungen wurde die Spannung konstant gehalten. Bis ganz zum Schluss habe ich gerätselt, wer Carlottas geheimnisvoller Stalker ist. 

Carlotta war mir direkt sympathisch. Sie möchte nichts mir den Machenschaften ihres Vaters zu tun haben. Dementsprechend ist sie auch gegen eine arrangierte Hochzeit und haut ab. Carlotta ist eine leidenschaftliche Frau und kämpft für das was sie will. Sie und Vincent Moratti sind von Anfang an eine explosive Mischung. Gerde Vincent ist das beste Beispiel dafür, dass nicht alles immer so ist, wie es scheint. Auch wusste man, bis zum Schluss, nicht wem man trauen kann.

Die Idee der Handlung hat mir sehr gut gefallen und beim lesen wurde es nie langweilig. Ich konnte das Buch absolut nicht aus der Hand legen und ich habe es innerhalb kürzester Zeit beendet. Das Buch ist perfekt für Leser die Mafia und MC Romancen mögen. Hier kommt man voll auf seine Kosten. 

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.