Rezensionen

Rezension Sleepless in Manhattan

Sleepless in Manhattan von Vi Keeland und Penelope Ward

  • Titel: Sleepless in Manhattan  
  • Autor: Vi Keeland und Penelope Ward
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 343 Seiten
  • ISBN: 978-3736315402
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief …

… einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreißenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert …

Meine Meinung:

Ich warte immer sehnsüchtig auf neuen Lesenachschub von Vi Keeland und Penelope Ward. Die beiden sind mein liebstes Autorenduo. Deswegen konnte ich es kaum erwarten mit „Sleepless in Manhattan“ zu beginnen. Das Cover ist unglaublich schön gestaltet und es passt perfekt zur Handlung. Der Schreibstill der beiden Autorinnen ist einfach immer schön flüssig zu lesen, sehr emotional und humorvoll. Im Vergleich zu den anderen Büchern der beiden ist „ Sleepless in Manhattan“ ein bisschen anders. Die erotischen Szenen sind zwar da, aber nicht sonderlich ausgeschrieben und die Handlung ist einfach unglaublich süß. Sie schreitet in einem langsameren Tempo voran und es passiert an sich nicht viel, dennoch konnte mich die ganze Geschichte richtig begeistern. Auch bin ich froh, dass die beiden Autorinnen auf unnötiges Drama verzichten.

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, sie haben Tiefe und man kann die jeweiligen Handlungen und Verhaltensweisen gut nachvollziehen. Das Buch ist aus der Sicht von Sadie und Sebastian geschrieben. So waren die beiden noch greifbarer für mich. Sadie ist eine unglaublich tolle Frau. Ich liebe ihre freundliche und liebevolle Art und dennoch lässt sie sich nichts gefallen. Sie und Birdie haben eine wundervolle Verbindung und es hat einfach Spaß gemacht über sie zu lesen. Auch Sebastian ist ein Charakter den ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Sein Gefühlschaos gegenüber Sadie und seiner verstorbenen Frau war gut nachvollziehbar. Birdie und Sebastian waren ein echtes Dreamteam und mir ist das Herz aufgegangen, wie er mit Bridie umgegangen ist. Birdie war mein absolutes Highlight in diesem Buch. Sie war einfach so süß. Allein schon ihre Briefe am Anfang haben mich total für sie eingenommen.

„Sleepless in Manhattan“ war wieder ein absolutes Highlight und ich konnte das Buch zu keiner Zeit aus der Hand legen. Wer die Bücher dieser beiden Autorinnen mag, sollte definitiv zugreifen. Es wird sich auf jeden Fall lohnen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.