Rezensionen

Rezension Sturm-Trilogie 1: Regenglanz

Regenglanz von Anya Omah

  • Titel: Regenglanz
  • Autor: Anya Omah
  • Verlag: Kyss Verlag
  • Seiten: 512 Seiten
  • ISBN: 978-3499006548
  • Preis: 12,99 €

Meine Meinung:

Verletzlich, aber stark

Kunststudentin Alissa arbeitet neben der Uni als Tätowiererin. Sie ist gut in ihrem Job, ausgesprochen gut. Nur scheint das ihren neuesten Kunden nicht zu interessieren, der sich offenbar kein Tattoo von einer Frau stechen lassen will. Sexistischer Mistkerl.  

Entschlossen, aber sanft

Als Sportstudent Simon Alissa das erste Mal sieht, rauben ihm ihre tiefblauen Augen fast den Atem. Er fühlt sich sofort von ihr angezogen – und will ihr auf keinen Fall das extrem peinliche Tattoo zeigen, das eigentlich überstochen werden soll. Aber nun hält sie ihn für ein Arschloch. Und das ist noch schlimmer.  

Zusammen, aber verloren

Alissa und Simon. Während der Sitzungen lernen sich die beiden kennen – und mit jedem Treffen knistert es mehr. Doch keiner von ihnen ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass sie mit ihrer beginnenden Beziehung gerade ein Tabu brechen…

Meine Meinung: 

„Regenglanz“ war mein erstes Buch von Anya Omah und ich war sehr, sehr gespannt auf das Buch. Das Cover und der Farbschnitt sind einfach unglaublich schön und ich finde es ist ein richtiger Eyecatcher. Auch der Klappentext hat direkt mein Interesse geweckt und ich fand es schön mal wieder ein Buch zu lesen, dass in Deutschland spielt. Nach dem lesen, war ich hin und her gerissen. Auf der einen Seite hat mir das Buch sehr gut gefallen und  es war ein schönes Buch für zwischendurch, aber auf der anderen Seite war es ein typisches New Adult Buch, was ich so schon so oft gelesen habe. Die Handlung war schön zu lesen und ich habe ein bisschen in Hamburg wiederkannte, dennoch hat man das Schema der Handlung relativ schnell erkannt. Drama und Klischees werden hier verwendet, aber da hat die Autorin einen schönen Mittelweg gefunden, sodass es mich beim lesen nicht gestört hat.

Alissa und Simon waren Charaktere, die ich gerne in mein Herz geschlossen habe. Durch den Perspektivenwechseln in den Kapiteln, konnte man sich gut in die beiden hineinversetzten und die Handlungen der beiden nachvollziehen und verstehen. Die Dynamik und der Umgang zwischen den beiden war super schön. Auch wenn ich am Anfang Alissa ein bisschen skeptisch gegenüberstand, aber dann ging es doch relativ schnell, dass ich sie mochte. Ich fand es sehr interessant, dass hier mal die Frau die Tätowiererin war und nicht, wie all zu oft, der Mann. Das hat nochmal frischen Wind in die Story gebraucht. Anya Omah hat sich hier auch an ernstere Themen gewagt und diese auch wunderbar umgesetzt. Das hat die Charaktere auch nochmal ein bisschen sympathischer gemacht. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und sie haben die Handlung gut abgerundet.

„Regenlanz“ ist ein schönes Buch für zwischendurch und ein guter Auftakt der Reihe. Fans von New Adult kommen hier gut auf ihre Kosten und werden bestimmt nicht enttäuscht.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Kyss Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.