Rezensionen

Rezension Surrender 2: The gilded cage

The gilded cage von Lauren Smith

  • Titel: The gilded cage 
  • Autor: Laure Smith
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 404 Seiten
  • ASIN: B09DHKLSVB
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Ungezügelte Leidenschaft und Liebe, die die Grenzen der Ekstase auslotet …

Fenn Lockwood lebt im Schatten. Obwohl er die Entführung, die ihm seine Kindheit raubte, überlebte, haben ihn das Trauma und der Schmerz, den er durchlebte, für immer geprägt. Der einzige Ort, an dem Fenn er selbst sein kann, ist innerhalb der Mauern seiner privaten BDSM-Welt – ein Ort der erotischen Besessenheit und dem fesselnden Verlangen.

Hayden Thorne weiß, dass hinter Fenns undurchdringlichem Äußerem ein Mann steckt, für den es sich zu kämpfen lohnt. Doch um ihn vor der Vergangenheit zu bewahren, die ihn immer noch verfolgt, muss Hayden ihre Zurückhaltung aufgeben und sich in Fenns berauschend sinnliche Welt wagen.

Jede verlockende Sekunde, die sie in Fenns glühender Umarmung verbringt, ist köstlicher als die letzte, und bald will Hayden diese quälende Glückseligkeit nie mehr verlassen…

Meine Meinung:

Nachdem Ende von „The Gilde Cuff“ habe ich auf den zweiten Teil hingefiebert, da es noch einige unbeantwortet Fragen gibt. Gleich vorneweg: Zwar sind die Bücher im Grunde in sich abgeschlossen, aber dennoch empfehle ich die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Da gerade in der ersten Hälfte viele Dinge erwähnt werden, die man in Teil eins bereits erfahren hat. Das Cover von Band zwei ist sehr schön und passend gestaltet und ich muss sagen, dass mir die deutschen Cover um einiges besser gefallen. Lauren Smith hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen emotional und erotisch. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb eins Tages verschlungen. Gerade die erste Hälfte des Buches war sehr, sehr emotional und ich musste die eine oder andere Träne verdrücken. Die ganze Handlung ist ein absolutes Auf und Ab und eine gewaltige Achterbahnfahrt der Gefühle. E wird zur keiner Zeit langweilig und es gibt auch die ein oder andere Wendung, die ich so nicht erwartet habe. 

Lauren Smith hat ein Talent dafür ihre Charaktere wirklich lebendig wirken zu lassen. Man kann sich gut in diese hineinversetzen, sie haben Tiefe und ihre Ecken und Kanten. Lauren Smith gibt ihren Charakteren Raum zum wachsen und es macht einfach Riesen Spaß diese auf ihrem Weg zu begleiten. Nach dem was man in Band eins über Fenn und die Entführung erfahren hat, war ich extrem gespannt auf seine Geschichte und wie in diese Erfahrung geprägt hat. Ich habe so mit ihm mitgefühlt und konnte es absolut verstehen warum er sich so verändert hat. Auch Hayden hat mit sehr gut gefallen. Sie ist eine taffe Frau und lässt sich nicht unterkriegen, dennoch hat sie auch eine devote Seite die Fenn direkt anspricht. Die Chemie zwischen den beiden ist auf jeder Seite spürbar und es hat einfach Spaß gemacht die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

„The gilded Cage“ ist ein toller zweiter Teil der Surrender Reihe und ich muss sagen, stellenweise hat er mir sogar besser gefallen als der erste Teil. Wer Band eins mochte, sollte auf jeden Fall weiterlesen. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den dritten Teil und bin froh, dass ich da nicht mehr all zu lange warten muss.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´ Amor Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.