Rezensionen

Rezension Sweetest Poison: Es gibt nur dich

Sweetest Poison: Es gibt nur dich von Cheryl Kingston

  • Titel: Sweetest Poison: Es gibt nur dich 
  • Autor: Cheryl Kingston 
  • Verlag: Plaisir d´Amour
  • Seiten: 424 Seiten 
  • ISBN: 978-3864953934
  • Preis: 14,90 €

Klappentext:

Der Mensch, den du am meisten liebst, ist gleichzeitig die Person, die dich am meisten zu hassen scheint.

Naomi Grey hat viele Spitznamen: Cholera, Eiskönigin oder auch kranke Bitch. Beschimpfungen, über denen sie stehen könnte, würde zumindest der Mensch, den sie am meisten liebt, anders über sie denken.

Es gab eine Zeit, in der hätte Asher Knight alles für Naomi getan, doch dann ließ sie ihn voller Zweifel und mit einem gebrochenen Herzen sitzen, um mit einem anderen Mann scheinbar glücklich zu werden.

Jahre voller Schmerz und Sehnsucht vergehen, in denen sie einander nie vergessen konnten.

Als sie dann gemeinsam mit ihren Freunden einen Kurztrip unternehmen, kommt es, wie es kommen muss: Sie geben in einem Moment der Schwäche endlich ihren lang unterdrückten Gefühlen nach und verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander.

Eine Nacht, die ihr Leben in mehrerlei Hinsicht dramatisch auf den Kopf stellen soll, denn plötzlich ist Naomi schwanger und Asher sich ganz sicher – er kann niemals der Vater ihres Kindes sein…

Meine Meinung:

„Sweetest Poison“ ist der dritte Teil in der Safe Harbor Reihe. Auch das Cover ist wieder sehr gelungen und steht den anderen in nichts nach. Ich habe mich beim lesen richtig wohlgefühlt und auch der dritte Teil konnte mich wieder sehr begeistert. Der Schreibstil war, wie immer, sehr emotional, fesselnd und sinnlich. Man merkt einfach wie viel Herz und Mühe die Autorin in ihr Buch steckt. Cheryl Kingston hat auch noch mal eine Schippe Dramatik draufgelegt. Es war eine absolute Achterbahn der Gefühle. Aber es war trotzdem alles sehr stimmig und nicht übertrieben. Die erotischen Szenen war heiß und authentisch. Auch ihr schafft es die Autorin, dass diese Szenen nicht de Handlung dominieren. Der ganze Plot war stimmig und gut durchdacht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere waren einfach wunderbar. So facettenreich und komplex. Man hat sie direkt ins Herz geschlossen. Gerade Asher war ein Charakter der mir sehr gut gefallen hat. Auf der einen Seite, war er total liebenswert und sympathisch aber auf der andere Seite, gab es Situationen, in denen ich ihn am liebsten gegen die Wand geklatscht hätte. Aber gerade das mag ich, wenn es die Protagonisten schaffen mich so viel fühlen zu lassen. 

Naomi war für mich eine unglaublich starke Frau. Ich weiß nicht, ob ich an ihrer Stelle nicht schon längst aufgegeben hätte. Doch sie kämpft um Asher, gibt nicht auf egal was er oder das Schicksal ihr in den Weg wirft. So eine Frau kann man nur bewundern.

Mit „Sweetes Poison“ hat Cheryl Kingston wieder ein unglaublich tolles Buch geschrieben. Es ist emotional, es ist sexy und es ist dramatisch. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen und leidet und fiebert mit den Protagonisten mit. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird auch den dritten Teil lieben.

Wieder ein absolutes Highlight.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder