Rezensionen

Rezension The Brooklyn Years 1: Was von uns bleibt

The Brooklyn Years 1: Was von uns bleibt von Sarina Bowen

  • Titel: The Brooklyn Years: Was von uns bleibt
  • Autor: Sarina Bowen
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 400 Seiten
  • ISBN: 978-3736312883
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Sie zu küssen fühlte sich an, wie endlich nach Hause zu kommen …

Leo Trevi will nur zwei Dinge im Leben: endlich über seine große Liebe Georgia hinwegkommen und nach dem College ein erfolgreicher NHL-Spieler werden. Doch bereits am ersten Tag bei den Brooklyn Bruisers, seinem neuen Eishockeyverein, scheint beides gewaltig schiefzugehen! Der Coach will ihn nicht in seinem Team haben, und die Pressesprecherin ist niemand anderes als Georgia Worthington – seine Ex-Freundin, die sein Herz auch nach all den Jahren noch fest im Griff hat …

Meine Meinung:

Vorneweg, ich kenne die Ivy Years Reihe von Sarina nicht. Für mich war es, erst das zweite Buch der Autorin und da es eine Sportlerromanze ist, konnte ich einfach nicht nein sagen. Das Cover ist in verschiedenen rosa Tönen gehalten und es gefällt mir gut. Aber es sagt überhaupt nichts über die Handlung aus. Der Klappentext hat direkt mein Interesse geweckt und meine Erwartungen waren recht hoch. Nach dem lesen, kann ich sagen, dass die meisten meiner Erwartungen erfüllt wurden. Sarina hat einen flüssigen, modernen und emotionalen Schreibstil. Ich war direkt in der Geschichte drin und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb von ein paar Tagen war ich durch. Die Handlung war gut umgesetzt und ich konnte dem roten Faden konstant folgen. Auch wenn man die Figuren und deren Vorgeschichte aus den Ivy Years kennt, hatte ich nie das Gefühl als würde mir etwas fehlen.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet, sie waren facettenreich, hatten Tiefe und ihre Ecken und Kanten. Leo habe ich direkt ins Herz geschlossen. Er hat eine sehr sympathisch Art, ist ehrgeizig und freundlich. Man muss in einfach mögen. Mit Georgia hatte ich stellenweise so meine Probleme, aber im Laufe der Handlung wurde sie mir immer sympathischer. Die Entwicklung zwischen Leo und Georgia war unglaublich süß beschrieben und dargestellt. Ich habe mit den beiden richtig mitgefiebert.

„The Brooklyn Years: Was von uns bleibt“ ist eine süße und emotionale Liebesgeschichte. Es ist auch ein typischer New Adult Roman, mit Klischees und Drama. Aber das hat mich nicht gestört. Wer New Adult mag, wird mit diesem Buch absolut nichts falsch machen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.