Rezensionen

Rezension The Escorts: Jace

The Escorts: Jace von Isabel Lucero

  • Titel: The Escorts: Jace
  • Autor: Isabel Lucero
  • Verlag: Romance Edition Verlag 
  • Seiten: 312 Seiten 
  • ASIN: B00Y3ACHK4
  • Preis: 2,99 €

Klappentext:

Jace Jamison ist die fleischgewordene Fantasie jeder Frau: Er ist der mysteriöse Geschäftsmann, der lustvolle Spielchen treibt, der tätowierte Bad Boy, der im Schlafzimmer zum Tier wird und der verständnisvolle Liebhaber, der seinem weiblichen Gegenüber jeden Wunsch von den Augen abliest. Jace ist alles, was er für die Frau in seinen Armen sein sollte – denn er gehört zur Elite der Escorts in Las Vegas. Wer Jace wirklich ist, weiß jedoch niemand und daran soll sich auch nichts ändern. Erst als er auf die attraktive Eventmanagerin Adrienne trifft, die völlig immun gegen seinen Charme zu sein scheint und ihm die kalte Schulter zeigt, wird sein Interesse an mehr als nur Sex mit einer Frau geweckt. Jace setzt alles daran, Adrienne für sich zu gewinnen, bis die Sünden seines bisherigen Lebens ihn einholen und alles zu zerstören drohen…

Meine Meinung:

„The Escorts: Jace“ ist mein erstes Buch von Isabel Lucero. Ich habe das Buch per Zufall entdeckt und der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht. Das Cover ist ganz ok, auch wenn es nicht ganz meinen Geschmack trifft passt es irgendwie. Das Buch lässt sich, durch den tollen, lockeren und moderne Schreibstil der Autorin, sehr schnell durchlesen. Innerhalb von zwei Tagen war ich mit dem Buch fertig. Die Thematik in dem Buch war jetzt nichts neues, aber dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Die Handlung war gut ausgearbeitet und ich konnte dem Plot immer gut folgen. Auch hat es mir gefallen, dass die Autorin auf übertriebenes Drama und zu viel Klischees verzichtet.

Die Charaktere waren schön ausgearbeitet, hatten eine gewisse Tiefe und waren facettenreich. Adrienne war für mich eine taffe und liebeswürdige junge Frau. Sie lässt sich nicht unterkriegen. Zuerst wollte sie nicht wirklich viel mit Jace zu tun haben, aber je besser sie ihn kennenlernt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Jace versucht sich neben dem Escort ein neues Standbein aufzubauen. Zwar hat er schon mal über das Aufhören nachgedacht aber erst Adrienne erweckt in ihm den Wunsch diesen Job aufzugeben. Jace ist ein sehr liebenswürdiger und humorvoller Mann und er kämpft für eine Chance mit Adrienne. Die beiden zusammen sind eine tolle Kombination und auf jeder Seite sprühen die Funken. Aber nicht nur die Hauptcharaktere waren interessant, sondern auch die Nebencharaktere. Diese haben die Handlung schön abgerundet und ich freue mich schon auf die Geschichten von Jace Freunden.

„The Escorts: Jace“ ist ein schönes, kurzweiliges Lesevergnügen. Man kann gut abschalten und wird unterhalten. Für alle die solche Liebesromane mögen, eignet sich diese Buch perfekt. Ich freue mich auf die weiteren Bände der Reihe.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Romance Edition Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.