Rezensionen

Rezension The Good Luck Girls 1: Wild Flower – Die Gesetzlose

Wild Flower – Die Gesetzlose von Charlotte Nicole Davis

  • Titel: Wild Flower – Die Gesetzlose
  • Autor: Charlotte Nicole Davis
  • Verlag: Blanvalet
  • Seiten: 432 Seiten
  • ISBN: 978-3734162572
  • Preis: 15,00 €

Klappentext:

Umgeben von einer unheimlichen Wildnis liegt der Ort Green Creek. Dort leben die Schwestern Aster und Clementine unter dem Schutz der zwielichtigen Madame Fleur. Diese brandmarkt junge Frauen mit einem magischen Blumentattoo und verkauft sie Nacht für Nacht an Männer – willenlos gemacht durch die Droge Süßdistel. Aster ist anders als die anderen Mädchen. Sie hat sich ihren freien Willen bewahrt und muss ihre kleine Schwester um jeden Preis beschützen. Aber als diese versehentlich einen Freier umbringt, ist dies das Todesurteil für Clem. Aster kennt nur einen Ausweg: mit Clem in die Wildnis zu flüchten und zu einer Gesetzlosen zu werden. Doch es sind nicht nur die lebenden Männer, die sich an ihre Fersen geheftet haben, sondern auch die toten …

Meine Meinung:

Ich habe das Buch auf Empfehlung einer anderen Bloggerin gelesen und ich muss sagen, dass es mich wirklich begeistert hat. „Wild Flower“ war mal etwas komplett anderes. So etwas habe ich noch nicht gelesen. Das Cover ist wunderschön gestaltet und ich empfinde es als sehr passend. Charlotte Nicole Davis hat einen sehr angenehmen, emotionalen und flüssigen Schreibstil. Ich war direkt in der Geschichte drin und habe auf jeder Seite mitgefiebert. Auch hatte ich manchmal das Gefühl, als wäre ich Mitten im Geschehen dabei. Das Setting, mit dem Wild West Thema, hat mir unglaublich gut gefallen und ich Autorin hat es geschafft dies gut bildlich rüberzubringen. Die ganze Handlung war sehr gut durchdacht und Charlotte Nicole Davis hat das Thema Zwangsprostitution gut verständlich und vor allem nachvollziehbar umgesetzt. Beim lesen habe ich richtig mit den Mädchen mitgelitten.

Ich habe jedes einzelne der Mädchen in mein Herz geschlossen. Generell sind die Charaktere sehr gut ausgearbeitet und facettenreich gestaltet. Das Verhalten und die jeweiligen Handlungen konnte ich sehr gut verstehen und nachvollziehen. Zwar gab es ein/zwei kleine Mängel aber die empfand ich nicht als all zu gravieren. Sie haben meinen Lesefluss in keinsterweiße gestört. Auch Zee war faszinierend und er hat die ganze Handlung und die Mädchen gut ergänzt und abgerundet.

„Wild Flower“ ist mal etwas komplett anderes und das Buch konnte mich echt begeistern. Starke Frauen, die für sich selbst einstehen und um ihre Freiheit kämpfen. Gepaart mit dem genialen Setting war es ein sehr tolles Leseerlebnis. Ich bin schon sehr gespannt auf den Folgeband.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.