Rezensionen

Rezension The left turn 1: Clash

Clash von Belle Aurora 

  • Titel: Clash
  • Autor: Belle Aurora 
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seiten: 350 Seiten
  • ISBN: 978-3967820003
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Emily Aldrich ist gezwungen, einen gut bezahlten Job zu finden, um sich das Pflegeheim für ihre Großmutter leisten zu können. Etwas naiv und ein bisschen zu lieb für diese Welt, gelingt es ihr, als Assistentin bei der derzeit angesagtesten Rockband, Left Turn, zu landen und geht mit ihnen auf Konzert-Tour. Alle Bandmitglieder schließen sie sofort ins Herz, bis auf einen. Connor Clash ist erfolgreich, arrogant, begehrt, unhöflich und ehrlich gesagt ein kompletter Mistkerl. Er lässt niemanden an sich heran und nutzt seinen Rockstar-Status schamlos aus. Trotzdem fühlt Emily sich gerade zu ihm extrem hingezogen. Und auch Emily scheint ihm mächtig unter die Haut zu gehen.

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe, dass der Sieben Verlag eine neue Rockstar Reihe veröffentlicht, durfte ich mir diese definitiv nicht angehen lassen. Denn mit Rockstar Romance kann man mich einfach immer packen. Das Cover finde ich sehr passend und ansprechend gestaltet. Da ich die Autorin nicht kannte, bin ich mit wenigen Erwartungen an das Buch gegangen. Das Buch hat aber mehr als nur Erwartungen erfüllt. Belle Aurora hat einen wunderbaren Schreibstil, der mich von der ersten bis zur letzten Seite packen konnte. Er ist flüssig zu lesen, sehr emotional, heiß und humorvoll. Einfach eine tolle Mischung. Die Handlung folgt zwar dem bekannten Schema eines Rockstar Romans, aber das hat mich zu keiner Zeit gestört. Innerhalb eines Tages hatte ich das Buch beendet. 

Die Charaktere waren facettenreich, komplex und sie hatten alle ihre Ecken und Kanten. Emily ist eine junge Frau, die man einfach mögen muss. Ich habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen und ich habe von der ersten Seite an mit ihr mitgefiebert. Sie ist ein kleines bisschen naiv, aber dafür sehr freundlich und aufopferungsvoll. Das heißt aber nicht das sie dumm ist, denn Emily weiß was sie will. Sie macht in diesem Buch eine wunderbare Entwicklung durch und ich bewundere sie einfach sehr. Conner war ein Typ, den ich erst mal gerne so richtig gegen die Wand geklatscht hätte. Er hat mich so wütend gemacht, aber im Laufe der Handlung merke man schnell, dass in ihm noch sie viel mehr steckt und das sein ätzendes Äußere nur ein Fassade ist. Das Knistern zwischen Connor und Emily war auf jeder Seite greifbar und ich habe den Schlagabtausch zwischen den beiden geliebt. 

„Clash“ war ein richtig toller Rockstar Roman, den ich jedem Fan von solchen Büchern absolut empfehle. Ich bin schön sehr gespannt wie die weiteren Bände der Reihe sein werden.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Sieben Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.