Rezensionen

Rezension The Wicked Horse 1: Wicked Fall

The Wicked Horse 1: Wicked Fall von Sawyer Bennett

  • Titel: Wicked Fall
  • Autor: Sawyer Bennett
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 300 Seiten
  • ISBN: 978-3864952623
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Schmutzig, heiß, verdorben: Im „The Wicked Horse“ geschehen Dinge, die du dir in deinen kühnsten Träumen nicht ausmalen könntest. Komm rein! Woolf Jennings lässt auch deine wildesten Fantasien Wirklichkeit werden …

Woolfs Leben ist eine Täuschung : Eine verführerische Mischung aus Multimillionär und höllisch heißem Rancher aus Wyoming. Die, die glauben, ihn zu kennen, bewundern seine Fähigkeiten als CEO des Rinder- und Ölimperiums seiner Familie. Doch nur wenige Auserwählte wissen, was der wahre Auslöser des gierigen Glitzerns in seinen blauen Augen ist – denn nur sie wissen, dass er am Fuße der Teton Mountain Bergkette einen privaten Sexclub mit dem Namen „The Wicked Horse“ eröffnet hat.

Callie Hayes ist nach Wyoming zurückgekehrt, und freut sich darauf, ihr Leben neu zu beginnen. Woolf ist der Mann, dem sie einst leichtsinnigerweise ihre Jungfräulichkeit angeboten und die er geradewegs abgelehnt hat.

Nun jedoch erkennt Woolf, dass Callie in jeder Hinsicht erwachsen geworden ist und obendrein eine leidenschaftliche Seite hat, die ihn ebenso verwirrt, wie sie ihn anzieht. Callies verruchte Wünsche und ihr süßes Herz gehen ihm unter die Haut, sodass er alles infrage stellt, was ihn bisher ausgemacht hat…

Meine Meinung:

Ich liebe die Jameson Force Security Group Reihe der Autorin und jetzt wollte ich unbedingt mal ihre ältere Reihe lesen. Das Cover ist ansprechend  gewählt, es passt perfekt zur Handlung. Ich bin ein großer Fan von Sawyer Bennetts Schreibstil. Er ist flüssig, frech, verdammt heiß aber auch emotional. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte drin und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung war gut ausgearbeitet. Zwar war die Thematik nichts neues, aber dennoch hat Sawyer Bennett etwas wunderbares daraus gemacht. 

Sie hat die Charaktere greifbar, facettenreich und detailliert dargestellt. Die Geschichte wird sowohl aus Woolfs, als auch aus Callies Sicht erzählt. So konnte man sich gut in die beiden hineinversetzen und auch das jeweilige Verhalten gut verstehen. Callie ist mir direkt ans Herz gewachsen. Ihr Leben wurde auf den Kopf gestellt und sie möchte sich neu entdecken. Zurück in ihrem Heimatort trifft sie auf Woolf. Seit sie jünger war, ist sie in ihn verknallt. Das Knistern zwischen den beiden war auf jeder Seite spürbar und ich habe richtig mit den beiden mitgefiebert. Woolf hat mir an sich gut gefallen, allerdings hätte ich ihn ein paar Mal am liebsten geschüttelt, so bescheuerte er sich Callie gegenüber benommen hat. Auch die Nebencharaktere, besonders Bridger, haben es mir angetan. Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Reihe.

„Wicked Fall“ ist ein guter Reihenauftakt und hat definitiv neugierig auf mehr gemacht. Das Setting, die faszinierenden Charaktere und die tolle Handlung sind einfach eine super Kombination. Zwar ist die Reihe etwas anders als die Jameson Force Security Group Reihe, dennoch kommen Fans hier voll au ihre Kosten.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.