Rezensionen

Rezension The Wicked Horse 2: Wicked Lust

The Wicked Horse 2: Wicked Lust von Sawyer Bennett

  • Titel: Wicked Lust
  • Autor: Sawyer Bennett
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 273 Seiten
  • ISBN: 978-3864953064
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Cain Bonham ist so groß und sündhaft, wie man es sich nur vorstellen kann. Der Ex-Marine arbeitet als Sicherheitschef für den exklusiven Sexclub The Wicked Horse. Seine Aufgabe besteht nicht nur darin, die Gäste zu beschützen, sondern er schützt auch unter allen Umständen das Geheimnis des Clubs.

Sloane Preston ist so talentiert darin Geheimnisse aufzudecken, wie man es sich nur vorstellen kann. Sie arbeitet als Undercover-Reporterin, und hat es sich in den Kopf gesetzt, die Wahrheit hinter der Fassade des Wicked Horse aufzudecken, um diese anschließend der Welt zu präsentieren. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass sie auf ihrem Weg in den Club direkt in die Arme eines umwerfend vernarbten Bad-Ass-Türstehers rennt. Mit Leichtigkeit gelingt es ihm, ihren Körper sowie ihre Seele einzufordern.

Als beide sich in der sündigen Fantasiewelt des Wicked Horse wiederfinden, ist es unvermeidlich, dass sowohl ihre Geheimnisse als auch ihre Loyalität auf dem Spiel stehen. Werden ihre Herzen daran zerbrechen?

Meine Meinung:

Nach dem guten ersten Teil der Reihe, war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil. Und was soll ich sagen, Band eins war gut, aber Teil zwei war noch besser. Ich habe „Wicked Lust“ innerhalb eines Tages verschlungen, denn ich konnte es einfach nicht aus meiner Hand legen. Das Cover sieht wieder sehr heiß aus und passt zu Band eins. Man erkennt, dass es sich um eine Reihe handelt. Sawyer Bennetts Schreibstil ist flüssig zu lesen, spannend und verdammt heiß. Die Seiten sind beim lesen nur so dahin geflogen und die Handlung war gut umgesetzt. Mir hat es das Herz an manchen Stellen zerrissen. Die erotischen Szenen waren einfach nur heiß und sehr authentisch und sinnlich beschrieben. Es gab zwar viele solche Szenen, aber dennoch habe sie die Handlung nicht dominiert, sondern sich wunderbar eingefügt.

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, facettenreich und sie hatten ihre Ecken und Kanten. Cain kannte man schon ein bisschen aus dem zweiten Teil und ich habe mich sehr auf sein Buch gefreut. Cain ist dominant, beschützerisch und immer für seine Freunde da. Er kann aber auch mürrisch und nachtragend sein. Er und Sloane ergänzen sich einfach und das Knistern zwischen den beiden war auf jeder Seite spürbar. Sloane habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Sie ist eine ehrliche, freundlich und absolut liebeswürdige Person. Ihr innere Konflikt und ihre Zerrissenheit war nachvollziehbar und verständlich beschrieben. Ich habe immer mit ihr mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft. Das Auftauchen von Bridger, Woolf und den anderen war ein richtiges Sahnehäubchen und sie haben die Geschichte schön abgerundet.

„Wicked Lust“ ist ein sehr gelungener Zweiter Teil. Wer gute BDSM und Kink Liebesromane mag, sollte sich die Reihe absolut nicht entgehen lassen. Ich freu mich schon sehr auf die weiteren Bänder der Wicked Horse Reihe.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.