Rezensionen

Rezension The Witch Queen: Entfesselte Magie

The Witch Queen: Entfesselte Magie von Verena Bachmann 

  • Titel: The Witch Queen
  • Autor: Verena Bachmann
  • Verlag: Carlsen Verlag
  • Seiten: 368 Seiten
  • ISBN: 978-3551584632
  • Preis: 15,00 €

Klappentext:

Die Hexe Enju will nach einem langen Arbeitstag in der Bar ihrer Tante nur eins: endlich in ihr Bett. Doch durch eine Verschiebung der Magie landet sie in einem Viertel der Stadt, in das sie normalerweise niemals einen Fuß setzen würde. In Lapislazuli spielt die Magie schon seit geraumer Zeit verrückt. Doch vor dem Club der Totenbeschwörer fühlt sie sich besonders seltsam an. Dort muss etwas Grausames geschehen sein, für das Enju plötzlich verantwortlich gemacht wird. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie mit dem attraktiven Anführer der Beasts zusammenarbeiten, der eine ungeahnte Anziehung auf sie ausübt. Aber je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto näher kommt er dem Geheimnis um die wahre Königin der Hexen…

Meine Meinung:

Ich bin momentan total im Hexenfieber und ich habe mich sehr auf „The Witch Queen“ gefreut. Das Cover ist richtig toll und sehr passend gewählt. Ich habe die tolle Ausgabe mit dem wunderschönen Farbschnitt ergattern können und ich habe mich direkt in das Aussehen verliebt. Für mich war es das erste Buch von Verena Bachmann und sie konnte mich mit ihrem Schreibstil direkt überzeugen. Er ist flüssig zu lesen, spannend und magisch. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Abends beendet. Das Setting und Worldbuliding war wirklich toll und hat mich total fasziniert. Die verschiedenen Spezies und die Dynamik unter ihnen war gut und verständlich dargestellt. Die Handlung war durchgehend spannend und ich habe mich kein einziges Mal gelangweilt. Es gab zwar auch ein Romanz Anteil, der aber nicht die Handlung dominiert hat und eher nebenher lief. Was für mich aber vollkommen in Ordnung war.

Enju war ein sehr komplexer Charakter, der mir von der ersten Seite an absolut sympathisch war. Sie ist taff, definitiv nicht auf den Mund gefallen, mutig und sie tut alles für ihre Familie. Ich liebe ihre Entwicklung und wie sie die ganze Sache angeht. Mit ihr wird es nicht langweilig. Kayneth ist der perfekte Gegenpart von Enju. Er ist ein typischer Alpha und lässt sich nicht Genre auf der Nase rumtanzen. Dennoch ist er ein Beschützer und tut alles, damit seiner Familie und Enju nichts passiert. Es ist rasant und spannend zwischen den beiden. Das Ende war zwar etwas abrupt und es waren auch noch ein paar Dinge offen. Aber das hat der Geschichte, an sich nicht geschadet. Insgeheim hoffe ich ja noch auf einen zweiten Teil.

„The Witch Queen“ ist ein absolut fesselnder, spannender und fantastischer Roman. Ich liebe die Welt und alles drumherum. Wer Fantasy  und Hexen mag, sollte sich dieses Buch definitiv nicht entgehen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.