Rezensionen

Rezension Twisted Tales 2: Dunkle Schatten – Was wäre, wenn Milan in die Unterwelt hätte reisen müssen?

Twisted Tales 2: Dunkle Schatten – Was wäre, wenn Milan in die Unterwelt hätte reisen müssen? von Elizabeth Lim

  • Titel: Dunkle Schatten 
  • Autor: Elizabeth Lim
  • Verlag: Carlsen Verlag
  • Seiten: 432 Seiten
  • ISBN: 978-3551280480
  • Preis: 12,00 €

Klappentext:

Nachdem Captain Shang von Shan Yu im Kampf lebensgefährlich verletzt wird, muss Mulan in die Unterwelt Diyu reisen, um ihn vor dem Tod zu retten. Aber König Yama, der Herrscher der Unterwelt, gibt Shang nicht einfach frei. Mulan muss Diyu durchqueren, um Shangs Geist zu finden, und dabei grauenhafte Hindernisse überwinden. Und sie muss Diyu bei Sonnenaufgang wieder verlassen. Schafft sie das nicht, wird sie König Yamas Gefangene. Kann sie Shang retten, bevor es zu spät ist? Oder muss sie für immer in der Unterwelt bleiben?

Meine Meinung:

Nachdem ich so begeistert von „Spieglein, Spieglein“ war, habe ich mich sehr auf die Neuerzählung bzw. auf die was wäre wenn.. Geschichte von Milan gefreut. Auch hier wurde das Originalcover übernommen und ich persönlich finde es sehr schön, denn es hat auch einen gewissen Wiedererkennungswert. In „Dunkle Schatten“ weichen wir im laufe der Handlung vom typischen Märchen ab und es entsteht ein ganz eigener Handlungsverlauf, der in der Unterwelt spielt. Diese wird hier Diyu genannt. Durch den tollen, spannenden und humorvollen Schreibstil von Elizabeth Lim, taucht man direkt in die Geschichte ein und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich war von der ersten, bis zu letzten Seite so gefangen und ich hatte oft das Gefühl, als wär ich mitten im Geschehen dabei. 

Mulan muss in der Unterwelt verschiedene Aufgaben erfüllen und Shangs Geist finden. Sie ist eh schon ein taffer Charakter, aber hier wächst sie noch einmal über sich selbst hinaus. Mulan ist ein Charakter bzw. eine Geschichte, die ich im Original schon sehr mochte, aber Elizabeth Lim wirft hier nochmal ein ganz anderes Licht darauf. Es war durchgehenden spannend, ich habe die ganze Zeit mit Mulan mitgefiebert und auch die gut platzierten Wendungen wurde es zu keiner Zeit langweilig.  Zwar habe ich zwischendrin Mushu ein wenig vermisst, dennoch gibt es im Buch ein Charaktere der, sozusagen, Mushus Platz einnimmt. 

„Dunkle Schatten“ ist wieder eine sehr gelungene Neuerzählung. Wer Mulan mag, sollte hier auf jeden Fall zugreifen. Ich wurde beim lesen wunderbar unterhalten und dieser Teil steht „Spieglein, Spieglein“ in nichts nach. Ich hoffe sehr, dass auch die anderen Twistes Tales ins deutsche übersetzt werden.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.