Rezensionen

Rezension Unchained

Unchained von Jennifer L. Armentrout 

  • Titel: Unchained 
  • Autor: Jennifer L. Armentrout
  • Verlag: Piper Verlag
  • Seiten: 432 Seiten
  • ISBN: 978-3492282468
  • Preis: 15,00 €

Klappentext:

Zwischen Kämpfen mit den höllischen Kreaturen, die Dämonenjägerin Lily Marks tot sehen wollen, und heißen Wortgefechten mit dem begehrenswerten gefallenen Engel Julian, sehnt sich Lily nach ein paar ruhigen Minuten. Doch schon wegen der Tatsache, dass Julian und sie miteinander flirten, wird Lily gefeuert. Und dann beschuldigt man sie auch noch, eine Verräterin zu sein. Während Lilys Leben immer komplizierter wird und sie sich fragt, wie sie den nächsten Tag – und die Nacht – überstehen soll, müssen sie und Julian den wahren Verräter unter den Dämonenjägern finden …

Meine Meinung:

Seit ich dieses Jahr Jennifer L. Armentrout entdeckt haben, ist sie eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Als ich gesehen habe, dass der Piper Verlag eins ihrer ersten Bücher übersetzt, musste ich es einfach lesen. Das Cover ist unglaublich toll gestaltet und für mich war es ein echter Eyecatcher. Da ich momentan viele ihrer Bücher gelesen habe, merke ich hier schon sehr, dass es sich um ein früheres Buch von ihr handelt. Ihr Schreibstil war auch hier sehr gut, flüssig zu lesen, emotional und spannend. Doch jeder Autor entwickelt sich im laufe der Jahre weiter. Die Handlung war gut durchdacht, spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass „Unchained“ ursprünglich als Reihe angelegt wahr. Gerade am Ende merkt man dies, da immer noch einige Fragen unbeantwortet blieben. Allerdings war die Grundhandlung abgeschlossen und ich war nach dem lesen wirklich begeistert. 

Die Charaktere waren im Grunde sehr gut ausgearbeitet, sie waren facettenreich und hatten ihre Ecken und Kanten. Allerdings hätte ich mir bei manchen Charakteren mehr Infos und mehr Tiefe gewünscht. Ich denke, dass dies aber drauf zurückzuführen ist, dass es eine Reihe sein sollte. Lily ist eine tolle Persönlichkeit, die ich von Beginn an in mein Herz geschlossen habe. Sie ist taff, mutig und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Lily lässt sich nicht unterkriegen und sie weiß wie man sich verteidigen muss. Julian und Lily sind ein sehr ungleiches Duo, aber dennoch passen sie gut zusammen. Die Idee mit den gefallenen Engeln und den Nephilim hat mir super gefallen. Ich hätte mir gewünscht, Julian ein bisschen besser kennen zu lerne bzw. hätte ich mir von ihm mehr Informationen gewünscht. Dennoch habe ich auch ihn in mein Herz geschlossen. Auch die anderen Charakter wie Michael, Natahniel und Remy mochte ich sehr. Sie haben die Handlung gut abgerundet.

„Unchained“ war trotz allem ein toller Fantasy Roman. Fans von Jennifer L. Armentrout kommen hier gut auf ihre Kosten und sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Es ist wirklich schade, dass aus dieser Idee keine Reihe geworden ist, denn das Potenzial dafür ist definitiv vorhanden.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.