Rezensionen

Rezension Underground Kings 3: Sven

Underground Kings 3: Sven von Aurora Rose Reynolds 

  • Titel: Sven
  • Autor: Aurora Rose Reynolds
  • Verlag Romance Edition Verlag
  • Seiten: 262 Seiten:
  • ISBN: 978-3903278073
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Sven weiß, was er will. Eine Frau zählt nicht dazu, denn jemanden an sich heranzulassen, bedeutet Schwäche, und diese kann er sich nicht leisten. Erst als er dem Wirbelwind Maggie begegnet, beginnt seine Haltung zu bröckeln … Maggie sehnt sich nach einem Happy End, doch bisher ist ihr Mr Right noch nicht begegnet. Als sie eines Morgens nackt neben einem anbetungswürdigen Kerl aufwacht – ohne jede Erinnerung an die Nacht zuvor –, weiß sie, dass sie in Schwierigkeiten steckt. Sven ist der Typ Mann, vor dem Mütter ihre Töchter warnen, und dennoch verliert sie viel zu schnell ihr Herz an ihn. Während die beiden darum kämpfen, mit ihren Gefühlen klarzukommen, gerät Maggie ins Visier von Drogenhändlern, die bereits ihre Schwester auf dem Gewissen haben…

Meine Meinung:

Wer die Mayson Familie von Aurora Rose Reynolds kennt, dem dürften die Underground Kings auch nicht unbekannt sein. Endlich konnte ich den dritten Teil der Kings lesen, denn ich war schon sehr neugierig auf Svens Geschichte. Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen und man erkennt sehr gut, dass es sich um eine Reihe handelt. Grundsätzlich kann man diesen Teil lesen ohne Kentons und Kais Geschichte zu kennen, aber es gibt immer wieder kleine Anmerkungen und Erwähnungen bzw einen kleinen Handlungsstrang der in den Bänden, der anderen beiden Teilen eine Rolle spielt. Es schmälert nicht das Lesevergnügen, aber es war für mich persönlich doch schöner, dass ich die anderen beiden Bände schon kannte. Aurora Rose Reynolds hat einen wunderschönen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, spannend, emotional und romantisch. Mein Herz hat beim lesen mehrmals höher geschlagen. Ich liebe einfach diesen Boom bei den männlichen Charakteren. Die Handlung baut sich langsam auf und wird gegen Ende noch sehr spannend. Das Ende kam recht abrupt, aber ich habe mich weggeschmissen vor lachen, da ich alles erwartet habe, aber definitiv nicht das. Sehr genial. 

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Sie waren greifbar, facettenreich und sie hatten ihre Ecken und Kanten. Sowohl Sven, als auch Maggie haben es nicht leicht. Sven mit seiner Vergangenheit und Maggie mit ihrer Schwester. Doch Maggie hat so ein großes Herz, ist ehrgeizig und lässt nichts unversucht um ihrer Schwester zu helfen. Sie fühlt sich schon vom ersten Augenblick an zu Sven hingezogen, doch sie verdrängt ihre Gefühle. Sven ist auf den ersten Blick ein typischer Las Vegas Womanizer. Er lässt nichts anbrenne, lebt für seinen Club und will keine ernsthafte Beziehung. Maggie stellt seine Welt völlig auf den Kopf. Er lässt nichts unversucht um sie zu erobern und zu beschützen. Zwischendrin wird es für die beiden auch mal ganz schön brenzlig. Das Knistern ist schon von Seite eins da und ich liebe die Entwicklung ihrer Beziehung. Diese ist nachvollziehbar und in einem guten Tempo gehalten. Auch das Kenton, Kai und ihre Frauen einen kleinen Gastauftritt hatten, fand ich sehr toll. Das hat alles nochmal wunderbar abgerundet.

„Undeground Kings: Sven“ steht den anderen beiden Teilen in nichts nach. Ich konnte das Buch zur keiner Zeit aus der Hand legen und habe es innerhalb von ein paar Stunden verschlungen. Fans der Kings und Aurora Rose Reynolds sollte sich Svens und Maggies Geschichte nicht entgehen lassen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Romance Edition Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.