Rezensionen

Rezension Until us 2: Judge

Until us 2: Judge von Layla Frost

  • Titel: Until us 2: Judge 
  • Autor: Layla Frost 
  • Verlag: Romance Edition Verlag
  • Seiten: 260 Seiten
  • ISBN: 978-3903278578
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Sie ist seine Prinzessin. Er ist ihr Psycho. Zwei Welten, die mit einem Boom kollidieren … Im Grunde hat Judge genug damit zu tun, inmitten des herrschenden Drogenkriegs für mehr Gerechtigkeit zu sorgen. Sich um eine heiße Blondine zu kümmern, von der er nicht weiß, ob sie ihm im Namen des Feindes ein Messer in den Rücken rammen wird, steht nicht auf seiner Prioritätenliste. Das hätte er sich jedoch überlegen sollen, bevor er sie über seine Schulter wirft und auf dem Supermarktparkplatz in sein Auto verfrachtet. Oder ihr erlaubt, ihn mit diesen sündhaften Lippen zu küssen, die nichts als Ärger versprechen. Wie auch immer – nun ist sie bei ihm. Und wie sagt man so schön? Jede gute Beziehung startet mit einem Boom und einem kleinen Kidnapping, nicht wahr…?

Meine Meinung:

Mit „Until us: Judge“ ist schon der zweite Spin-Off rund um die Until Reihen von Aurora Rose Reynolds erschienen. Dieses Mal von Leyla Frost. Das Cover ist wieder unverwechselbar, angepasst an die ganzen Until Reihen. Leyla Frost hat einen schönen Schreibstil, der mich von Anfang an fesseln konnte. Er ist spannend, sehr heiß und humorvoll. Ich habe mich beim lesen sehr amüsiert und ich konnte das Buch zur keiner Zeit aus der Hand legen. Schon der Beginn der Handlung sorgt für Furore und dieses Tempo wird die ganze Zeit auch gehalten. Am Ende wird es auch nochmal richtig emotional. Auch das typische Boom kommt ihr definitiv nicht zu kurz.

Judge ist ein Charakter, denn man direkt ins Herz schließt. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein typischer, böser Biker aber je besser man ihn kennenlernt, desto mehr merkt man, dass noch so viel mehr in ihm steckt. Er tut alles für seine Freunde, ist beschützerisch und scheut sich nicht seine weiche Seite zu zeigen. Damit hat er zumindest mein Herz im Sturm erobert. Bei Ophelia musste er sich ein bisschen mehr anstrengen, allein schon weil er sie (mehr oder weniger) entführt hat. Ophelia ist eine freundliche und liebenswürdige junge Frau. Sie lässt nichts unversucht um Judge zu entkommen, doch bald merkt sie auch, dass hinter all dem noch viel mehr steckt und Judge sie einfach beschützen will. Zwischen den beiden Knistert es gewaltig und ich liebe diese Anziehung sehr. Ophelia und Judge sind auf den ersten Blick so unterschiedlich, doch ergänzen tun sich beide hervorragend. Mit den beiden wird es einfach nie langweilig. 

„Until us: Judge“ war ein sehr gelungenes Spin-Off der Until Reihen. Ich habe mich beim lesen sehr wohlgefühlt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auf weiter Spin-Offs freue ich mich schon sehr. Wer die Until Reihe mag, sollte ich die Spin-Offs nicht entgehen lassen .

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Romance Edition Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.