Rezensionen

Rezension Vampirprinzessin: Mondblüten & Zeitsturm

Vampirprinzessin: Mondblüten & Zeitsturm von Lexy v. Golden 

  • Titel: Vampirprinzessin: Mondblüten & Zeitsturm 
  • Autor: Lexy v. Golden
  • Verlag: Nova MD
  • Seiten: 350 Seiten
  • ISBN: 978-3966980401
  • Preis: 11,90 €

Klappentext:

Ariella ist eine mutige Lichtträgerin, eine junge Engelin, die mit einer Mission auf die Vampirwelt geschickt wird.

Sie muss den Dunkelprinz töten was ihrer älteren Schwester Amora nicht gelang.

Allerdings verfolgt auch Tarot, der Dunkelprinz, seine eigene Pläne.

Nachdem ihn Amora täuschen konnte, er sich in sie verliebte und herausfand, welche Absichten sie wirklich hegte, traut er keinem Wesen mehr.

Er lässt die Welt erschüttern und in Dunkelheit versinken.

Sein Feind sind die Lichtwesen. Allen voran Prinz Jehuel!

Wird Ariella ihn aufhalten?

Oder gelingt es dem Dunkelprinzen Lybnias, sie zuvor zu vernichten?

Meine Meinung:

„Vampirprinzessin“ ist mein erstes Buch von Lexy v. Golden. Am Anfang, hab ich ein bisschen schwer in die Geschichte reingefunden, da ich die anderen Bücher aus der Welt nicht kenne. Deswegen lest am besten die „Ich bin…“ Reihe bevor ihr mit „Vampirprinzessin“ beginnt. Allerdings hat das alles der Geschichte keinen Abbruch getan. Nach zwei/drei Kapitel war ich voll in der Gesichte drin und ich war einfach nur begeistert. Das Cover ist unheimlich schön gestaltet und passt perfekt zur Handlung. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort mein Interesse geweckt. Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Er ist fesselnd, magisch und geheimnisvoll. Ich war so fasziniert von der Geschichte, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Handlung ist zwar sehr komplex aber ich konnte dem Plot immer folgen und ich hatte nie das Gefühl, als würde ich irgendwas verpassen. Immer wieder gab es Wendungen, die ich so nicht erahnt habe. Dies hat dafür gesorgt, dass die Spannung kontinuierlich stieg und es nie langweilig wurde.

Die Charaktere waren total faszinierend und vielschichtig. Lexy v. Golden hat mit Lybnia nicht nur eine wunderbare Welt geschaffen, sondern auch tolle und interessante Charaktere. Ariella ist ein junges Lichtwesen, dass freiwillig die Aufgabe ihrer Schwester übernimmt um dieser zu helfen. Arielle ist eine freundliche, liebenswerte und etwas naive junge Frau. Sie weiß noch nicht genau auf was sie sich überhaupt eingelassen hat. Ariella wird immer wieder zu Boden gestoßen, doch sie gibt nicht auf und wird durch ihre Niederlagen immer stärker. Sie macht eine tolle Entwicklung durch. Ich habe sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen.

In Tarot hab ich mich direkt verliebt. Er ist düster, mysteriös und sehr anziehend. Nach dem er von Ariellas Schwester hintergangen wurde, schwört er sich, nie wieder jemanden so nah an sich heranzulassen. Er lässt sich nie in die Karten schauen und man weiß nicht was er als nächstes machen wird. Tarot hat eine faszinierend und unerklärliche Verbindung mit Ariella. Zwischen den beiden fliegen die Fetzen, doch können sie auch nicht ohne einander. 

Ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Teil weitergehen wird, da „Vampirprinzessin“ mit einem Cliffhanger endet. „Vampirprinzessin“ ist ein unglaublich spannender und magischer Fantasyroman und ich bin gespannt wie es zwischen Tarot und Ariella weitergeben wird. Jeder der gerne Fantasy liest wird dieses Buch lieben.

Eine absolute Leseempfehlung von mir.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!