Rezensionen

Rezension Weihnachten mit Susan Mallery

Weihnachten mit Susan Mallery mit Susan Mallery 

  • Titel: Weihnachten mit Susan Mallery 
  • Autor: Susan Mallery
  • Verlag: HarperCollins Verlag
  • Seiten: 528 Seiten
  • ISBN: 978-3745700343
  • Preis: 10,99 €

Klappentext:

Leidenschaft und Weihnachtsküsse

Ein Schlag auf den Kopf – und ihre Vergangenheit ist wie ausgelöscht. Als Angela aufwacht, sitzt ein verführerisch starker Mann neben ihrem Bett, vorgeblich Deputy Sheriff Shane McBride. Seine Fragen kann sie nicht beantworten. Stattdessen gibt sie sich dem Traum hin, ein neues Leben mit ihm zu beginnen.

Leidenschaft und Pfefferkuchen

Es gibt keine Probleme, nur Lösungen, findet die quirlige Darcy und stürzt sich auf ihr vorweihnachtliches Gute-Laune-Projekt: den viel zu ernsten Detective Mark Kincaid verführen. Weder ihrem Charme noch ihren Pfefferkuchen widersteht er. Doch Darcy verschweigt ihm etwas …

Mistelzweig und Weihnachtsküsse

Von wegen „O du fröhliche“! Die Adventsstimmung ist Feuerwehr-Captain Jordan Haynes gründlich verhagelt. Beim Versuch, eine Katze zu retten, hat er sich übel verletzt. Immerhin hat die kratzbürstige Mistletoe überlebt, und ihre ebenso dankbare wie hübsche Besitzerin Holly tut alles, um ihm den Krankenstand mit Keksen und netten Plauderstunden zu versüßen.

Meine Meinung:

Ich liebe die Bücher von Susan Mallery und musste deswegen auch gleich ihre Weihnachtsgeschichten lesen. „Weihnachten mit Susan Mallery“ ist ein Buch mit drei Kurzgeschichten, in einem Weihnachtlichen Kleid. Das Cover ist weihnachtlich gestaltet mit Schnee, Glitzer und zwei Menschen die dick eingekleidet sind. Die Klappentexte der einzelnen Geschichten haben mich neugierig gemacht. Mir fällt es schwer ein Buch zu beurteilen, in dem es mehrere Geschichten gibt. Denn nicht alle haben mir gleich gut gefallen.

  1. Leidenschaft und Weihnachtsküsse

Die erste Geschichte war ganz ok. Sie hat mich jetzt nicht wirklich von Hocker gehauen, denn mir hat einfach die Tiefe der Charaktere gefehlt. Die Handlung versprach viel Potenzial, dass leider nicht ausgeschöpft wurde. Aber alles in alle habe ich sie schnell durchgehabt und mich unterhalten gefühlt.

2. Leidenschaft und Pfefferkuchen 

Die zweite Geschichte war um einiges Besser und hat mir persönlich von allen drei am besten gefallen. Die beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Besonders die quirlige Darcy hat es mir angetan und man muss sie einfach in ihre Herz schließen. Auch die ganze Handlung hat mir viel mehr zugesagt als sie erste. Ich konnte die Gefühle der beiden Protagonisten viel mehr nachvollziehen. Es war emotionaler und mir ein bisschen mehr Drama. Eine tolle Geschichte.

3. Mistelzweig und Weihnachtsküsse 

Die dritte Geschichte ordne ich für mich an zweiter Stelle ein. Sie war jetzt nicht schlecht aber nicht ganz so gut wie die zweite Geschichte. Ich mochte die beiden Hauptprotagonisten Jordan Haynes und Holly sehr. Jordan hat das gewisse etwas und ich habe mich sofort in ihn verliebt. Ich mochte die Gespräche zwischen den beiden und wie sich die Beziehung der beiden Entwickelt hat.

Alle drei Geschichten waren tolle winterliche Storys, doch kam bei mir leider nicht wirklich eine weihnachtliche Stimmung auf. Das hat mir ein bisschen gefehlt. Susan Mallory Fans wird das Buch bestimmt gefallen, alle anderen sollten sich darauf einstellen, dass es nicht wirklich Weihnachtsgeschichten sind. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von HarperCollins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.