Rezensionen

Rezension Wenn Liebe eine Farbe hätte

Wenn Liebe eine Farbe hätte von Leonie Lastella

  • Titel: Wenn Liebe eine Farbe hätte
  • Autor: Leonie Lastella
  • Verlag: Dtv Verlag
  • Seiten: 400 Seiten
  • ISBN: 978-3423740593
  • Preis: 12,95 €

Klappentext:

Everly und David waren das perfekte Paar – bis sich David plötzlich von ihr trennte. Jetzt braucht Everly dringend einen neuen Mittbewohner und einen Job, aber die Stelle im Beach-Café hat einen riesigen Haken: Weston – ihren arroganten und furchtbar unsympathischen ehemaligen Mitschüler, dem Everly aber auch den aufregendsten Kuss ihres Lebens verdankt. Für Weston ist Liebe ein Luftschloss, in dem Menschen wie Everly und David verrotten, anstatt das Leben in vollen Zügen zu genießen. Bis er aus seiner Wohnung geworfen wird, und ausgerechnet Everly ihm anbietet, bei ihr einzuziehen …

Meine Meinung:

„Wenn Liebe eine Farbe hätte“ ist mein erstes Buch von Leonie Lastella und ich war schon sehr gespannt auf die Geschichte. Das Cover ist sehr schön gestaltet und zieht sofort die Blicke auf sich. Auch der Klappentext hat sich sehr interessant angehört. Leonie Lastella hat einen Schreibstil, der mich von der ersten Seite an gepackt hat. Er ist emotional, bildlich und detailliert. Ich war direkt in der Handlung drin und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es war keine standardisierte, romantische Geschichte, sonder eine gut durchdachte Handlug mit Tiefe und einer gewissen Intensität. Auch verzichtet die Autorin auf übertriebene Klischees oder Drama. Auch nach beenden des Buches, ist diese Geschichte mir noch eine ganze Weile im Gedächtnis geblieben.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Vielschichtig, facettenreich und sie hatten alle ihre Ecken und Kanten. Da das Buch sowohl aus Everlys Sicht, als auch aus Westons Sicht geschrieben wurde, konnte man die Gefühlswelt der beiden, ihre Handlungen und Verhaltensweisen wunderbar nachvollziehen und verstehen. Man konnte gar nicht anders, als mit ihnen mitzufiebern. Weston und Everly haben sich direkt in mein Herz geschlichen. Es war unglaublich emotional, über die beiden und ihre jeweils persönlichen Geschichten zu lesen. Die Chemie zwischen Everly und Weston hat einfach gestimmt. Beim lesen kam kein einziges Mal Langeweile auf und die Entwicklung zwischen den beiden hat ein sehr gut gewähltes Tempo gehabt. Leonie Lastella hat es geschafft, eine glaubwürdige und nachvollziehbare Beziehung entstehen zu lassen.

„Wenn Liebe eine Farbe hätte“ ist ein wunderschönes und emotionales Buch. Leonie Lastella weiß wie sie ihre Leser begeistern kann und ich werde jetzt definitiv noch ihre anderen Bücher lesen. Wer tiefgründige Liebesgesichten mag, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Dtv Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.