Rezensionen

Rezension Wicked League: Der Wächter

Wicked League: Der Wächter von Kaye Pearson

  • Titel: Wicked League: Der Wächter
  • Autor: Kaye Pearson
  • Verlag: Selfpublisher
  • Seiten: 7599 KB
  • ASIN: B07ZTBLMCJ
  • Preis: 2,99 €

Klappentext:

Endlich in Sicherheit!

Doch ehe sich Allyson über ihre Freiheit freuen kann, begreift sie, wer sie aus den Fängen der Mafia gerettet hat. Ausgerechnet Colton Dearing, Vize der Wicked League, hat sie befreit. Im Gegensatz zu seinem Cousin scheint er jedoch der perfekte Gentleman zu sein – bis er sein düsteres Verlangen nach ihr nicht mehr unterdrücken kann. Er macht keinen Hehl daraus, dass er sie besitzen will – und wird.

Doch die italienische Mafia vergisst nichts. Eine dumme Entscheidung bringt Allyson erneut in Lebensgefahr.

Kann Der Wächter sie ein weiteres Mal beschützen und welchen Preis ist Allyson bereit dafür zu zahlen?

Meine Meinung:

„Der Wächter“ ist der zweite Teil der Wicked League Reihe und steht dem ersten Teil in nichts nach. Colton ist ganz anders als Shaden aber genau das macht ihn auch so faszinierend. Wie gewohnt ist der Schreibstil von Kaye Pearson flüssig, spannend und verdammt heiß. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, so gefesselt war ich von dieser Geschichte. Der Plot war sehr gut durchdacht und hat kleine Überschneidungen mit dem ersten Teil. Aber so konnte ich mich wieder gut in die Welt der Dearings einfinden. Kaye Pearson schafft es, kontinuierlich die Spannung zuhalten und kleine, unvorhergesehene Wendungen einzubauen.  

Die Charaktere waren keine Unbekannten. Colton und Allyson lernt man bereits ein bisschen in Teil eins „der Regent“ kennen. Hier lernt man sie jetzt besser kennen und verstehen. Die beiden Charaktere bekommen mehr tiefe und man erfährt viel über die beiden. Colton ist die rechte Hand von Shaden und verdammt heiß. Im ersten Band kommt er noch ein bisschen wie ein kleiner Computergeck rüber. Aber jetzt merkt man, dass viel mehr in ihm steckt und dass auch er eine dunkle Seite hat.

Allyson ist die ältere Schwester von Victoria und die landet wegen ihrer Recherche, bei einem Menschenhändlerring der Mafia. Colton befreit sie und hilft ihr, über das Trauma hinwegzukommen. Allyson ist eine starke junge Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie war mir sofort sympathisch und sie und Colton ergänzen sich perfekt.

„Der Wächter“ ist jetzt nicht der härteste Dark Romance Roman den ich gelesen habe aber ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt. Der zweite Teil ist definitiv nicht schlechter als der erste und ich freue mich schon auf weitere Bände der Reihe.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Kaye Pearson als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.