Rezensionen

Rezension Wildflowers: Rune & Adam

Wildflowers: Rune & Adam von Cristina Evans 

  • Titel: Wildflowers: Rune & Adam
  • Autor: Cristina Adams
  • Verlag: Books on Demand
  • Seiten: 320 Seiten
  • ISBN: 978-3750400184 
  • Preis: 11,99 €

Klappentext:

Wildblumen sind freie Geister und unabhängige Denker, unbeeindruckt von Gleichheit und Prinzipien, sind sie wild und frei wachsend. 

Rune ist Tochter einer Schaustellerfamilie, die Besitzer eines der gefährlichsten Fahrgeschäfte Nordamerikas ist. Sie weiß nur zu gut, wie es ist, Menschen zu treffen, die sie nach kürzester Zeit nie wieder sehen wird. Bisher hat sie das nie gestört, manchmal nutzte sie das sogar zu ihrem eigenen Vorteil. Doch eines Abends, auf einem Festplatz im warmen Kalifornien, tritt Adam in ihr Leben. Er ist pflichtbewusst, anständig und eigentlich all das, was Rune nicht ist. Er sieht so viel mehr in ihr als Vorurteile und Klischees. Denn für ihn ist sie ein ganz besonderer Mensch. Für ihn ist Rune eine Wildblume. 

Sich zu verlieben hat sich nie so wild und so frei angefühlt. Und noch nie so schmerzhaft.

Meine Meinung:

„Wildflowers“ ist so gar nicht zu vergleichen mit Cristinas Candy-Reihe. Aber „Wildflowers“ steht der Reihe in nichts nach. Ich durfte das Buch Test lesen und es hat mich absolut von Hocker gehauen. Ihre Art zu schreiben hat mir schon immer gefallen, doch in „Wildfolwers“ hat Cristina noch eine Schippe drauf gelegt. Cristinas Schreibstil ist flüssig, detailreich, unglaublich emotional und fesselnd. Beim lesen hatte ich das Gefühl, als wäre ich mitten in der Geschichte dabei. Ich konnte das Buch auch nicht aus der Hand legen und habe es schnell gelesen. Das Cover und der Titel sind sehr passend gewählt und zusammen mit dem Klappentext macht das Buch einfach neugierig. Die Handlug ist gut durchdacht und strukturiert. Ich konnte dem Plot immer folgen und hatte nie das Gefühl, als würde ich etwas verpassen. Auch das Setting hat mir unglaublich gut gefallen. So ein Setting findet man selten. 

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und durchdacht. Sie hatten Tiefe, ihre Ecken und Kanten und ich konnte die Gefühle und Handlungen, besonders von Rune und Adam, immer nachvollziehen und verstehen. Rune und Adam sind beide sehr liebenswürdige und sympathische Charaktere, in denen sich man ein bisschen wiederfindet. In diesem Teil erfahren wir viel über die Vergangenheit der beiden und wie sie sich kennengelernt haben. Die Emotionen waren von der ersten Seite spürbar und ich habe mit Rune und Adam regelrecht mitgelitten und mitgefiebert. 

Die Liebesgeschichte von Rune und Adam hatte Raum um zu entstehen. Es ging nicht zu schnell, war kitschfrei und ohne Klischees. Einfach nur zum dahinschmelzen. Auch das, dass Buch sowohl aus Runes Sicht, als auch aus Adams Sicht geschrieben ist, sorgt noch einmal für eine Portion an Emotionen. Die beiden sind so unterschiedlich aber doch auch wieder nicht, dass es einfach Spass macht die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. 

Die Geschichte von Rune & Adam ist noch nicht zu Ende erzählt, denn es wird noch einen weiteren Teil geben. Es gibt zwar ein klitzekleines Happy End, doch sind einfach noch viele Dingen zwischen Rune und Adam ungeklärt. Ich freu mich aber schon sehr über den nächsten Teil.

Cristina Evans hat mit „Wildflowers“ einen wirklich zauberhaften, emotionalen und fesselten Roman geschaffen. Er ist anders als ihre anderen Romane aber deswegen keinesfalls schlechter. „Wildflowers“ hat seinen eigenen Zauber und zählt für mich zu meinen Highlights 2019. Ich kann das Buch absolut jedem ans Herz legen.

Ein absolutes must Read. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Cristina Evans als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.