Rezensionen

Rezension Wo das Herz der Erde schlägt

Wo das Herz der Erde schlägt von Mina Miller

  • Titel: Wo das Herz der Erde schlägt
  • Autor: Mina Miller
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 412 Seiten
  • ASIN: B082ZQ9SSN
  • Preis: 4,99 €

Klappentext:

Emma Jones hat sich den Job einfacher vorgestellt. Mit ihrem Reporter-Team besucht sie den Yellowstone-Nationalpark um eine Dokumentation zu drehen. Doch ein Sturm und der Zusammenprall mit dem mürrischen Indianer und Ranger Ethan Blackbird werfen alle Pläne über Bord. Als Emma im Wald verschollen geht, setzt Ethan alles daran sie zu finden. 

Bald schon sind beide auf sich allein gestellt und bemerken, dass sie sich doch ähnlicher sind als sie gedacht haben. Wo vorher eine anfängliche Anziehung zu spüren war, entflammt mitten in der Wildnis eine brennende Leidenschaft. Doch sie ahnen nicht, das Ethans dunkle Vergangenheit nicht die einzige Bedrohung in den Wäldern des Nationalparks ist. Emma und Ethan finden sich bald im Zentrum unheimlicher Vorgänge wieder, die die beiden in Gefahr bringen. 

Die Großstadtpflanze und der Naturbursche.

Zwei Welten, zwei Herzen, die aufeinanderprallen.

Meine Meinung:

„Wo das Herz der Erde schlägt“ war mein erstes Buch von Mina Miller. Da ich die Autorin nicht kannte, hatte ich keine all zu hohen Erwartungen, aber nach dem ich das Buch gelesen habe, bin ich absolut begeistert. Die Seite sind nur so dahin geflogen und ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen. Das Cover und der Klappentext haben mich direkt angesprochen. Zur Handlung, finde ich, passt das Cover sehr gut. Auch der Schreibstil von Mina Miller konnte mich überzeugen. Er ist flüssig zu lesen, emotional, bildlich und fesselnd. Die einzelnen Beschreibungen waren so detailliert, sodass ich mir die einzelnen Dinge und Orte wirklich gut vorstellen konnte. Allein wegen dem wundervollen Setting hat sich das Buch schon gelohnt. Das Buch spielt im Yellowstone – Nationalpark. Nach dem lesen, hatte ich richtig Lust da selber mal hinzugehen. Die Handlung war schön beschrieben, es lag immer eine gewisse Spannung in der Luft und man hat sich beim lesen richtig wohlgefühlt.

Die einzelnen Charaktere waren sehr interessant gestaltet, facettenreich und sie hatten alle ihre Ecken und Kanten. Ethan und Emma haben es mir direkt angetan und die beiden haben sich gleich in mein Herz geschlichen. Emma war eine sehr liebenswerte Person. Zwar erscheint sie sehr schüchtern und in sich gekehrt, aber wenn man sie besser kennenlernt merkt man das sie eine liebevolle, freundlich und kämpferische Persönlichkeit hat. Sie hat Feuer in sich. Ethan kommt sehr mürrisch und eigenbrödtlerisch rüber, aber auch er hat noch eine ganz andere Seite. Er ist unglaublich gefühlvoll, dies merkt man in seinem Umgang mit den Tieren in seiner Auffangstation und auch Emma gegenüber taut er immer mehr auf. Die Anziehung der beiden war von der ersten Seite an spürbar und es war wunderschön zu lesen, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt hat. Ethan und Emma ergänzen sich einfach perfekt.

„Wo das Herz der Erde schlägt“ war ein wunderschöner und romantischer Liebesroman mit einem tollen Setting. Beim lesen habe ich mich sehr wohlgefühlt. Solche Bücher mit dem Thema, Großstadtpflanze trifft Naturbursche, lese ich einfach sehr, sehr gerne. Ich kann das Buch absolut jedem empfehlen, der schöne Liebesgeschichten und die Natur mag.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.