Rezensionen

Rezension Wolfes of Wall Street 1: Ian

Wolfes of Wall Street 1: Ian von Lauren Layne

  • Titel: Wolfes of Wall Street 1: Ian 
  • Autor: Lauren Layne
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 288 Seiten
  • ASIN: B086PXM1GV
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Eine toughe Agentin eröffnet die Jagd auf den heißesten Broker der Wall Street – und verbrennt sich die Finger! 

Ian Bradley hat es geschafft: hohes Einkommen, Designeranzüge und ein Eckbüro mit Fensterfront. Er gilt als der erfolgreichste Broker der Wall Street. Doch dann kommen Gerüchte über Insiderhandel auf, und das SEC beginnt zu ermitteln – in Gestalt von Lara McKenzie. Als Tochter von zwei FBI-Agenten verachtet die junge Frau alles, was der smarte Playboy verkörpert. Und doch hat sie Schmetterlinge im Bauch, wenn sie Ian nur ansieht …

Meine Meinung:

Heiße CEO Romanzen sind in letzter Zeit voll mein Ding. Deswegen wollte ich auch unbedingt dieses Buch lesen. Von Lauren Layne habe ich schon einiges gelesen und bis jetzt konnte mich die Autorin immer packen. Diese schafft sie mit „Wolfes of Wall Street: Ian“ auch definitiv wieder. Das Cover finde ich heiß und es passt einfach perfekt zur Handlung. Der Schreibstil von Lauren Layne ist flüssig zu lesen, humorvoll, prickelnd und emotional. Das Buch hat mich wirklich gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb eines Tages war ich fertig. Die Handlung ist jetzt nichts neues und es werden auch ein paar Klischees bedient, aber dennoch hat Lauren Layne eine ganz tolle Geschichte geschrieben. Durch die Ermittlungen wird auch immer eine gewisse Spannung aufrecht erhalten und man rätselt die ganze Zeit mit.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Sie sind facettenreich, komplex und sie haben alle ihre Ecken und Kanten. Lara habe ich direkt ins Herz geschlossen. Sie ist eine freundlich, motivierte und taffe junge Frau. Sie lässt sich nicht unterkriegen und fällt auch nicht jedem gutaussehenden Kerl vor die Füße. Lara ist sehr moralisch und korrekt. Ian ist der typische Börsen Bad Boy der nichts anbrennen lässt. Er fühlt sich direkt zu Lara hingezogen und als er mitbekommt wer sie ist, ist er erstmal wie vor den Kopf gestoßen. Je mehr man von ihm liest, desto mehr merkt man, dass in ihm noch so viel mehr steckt. Zwischen Ian und Lara knistert die Luft von beginn an und die Wortgefechte die sich die beiden liefern sind sehr amüsant.

„Wolfs of Wall Street: Ian“ ist eine schöne, locker leichte Liebesgeschichte für zwischendurch. Wer heiße CEO´s und die Bücher von Lauren Layne mag, kommt ihr voll auf seine Kosten. Ich freue mich jetzt auf die beiden Folgebände. Dort wird es um Ian´s beste Freunde gehen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.