Rezensionen

Rezension Wrecked 4: Play me viciously

Wrecked 4: Play me viciously von Katie Weber

  • Titel: Play me viciously 
  • Autor: Katie Weber
  • Verlag: Selfpublisher
  • Seiten: 196 Seiten 
  • ASIN: B088PXLKGL
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Um ihr Herz zu gewinnen, setze ich alles auf eine Karte

Nash Leighton ist ein Gewinner. Dank seiner durchtriebenen Gerissenheit und Intelligenz ist er es gewohnt, aus jedem Spiel, jeder Wette und aus jeder Lebenslage als Sieger hervorzugehen. Nur ein Spiel konnte er bisher nicht gewinnen: das gegen sich selbst. Denn seit Jahren kämpft er nicht nur vergeblich gegen seine Spielsucht, sondern auch gegen die Dämonen aus seiner Vergangenheit. Als seine Glückssträhne ein jähes Ende findet und alles droht, wie ein Kartenhaus einzustürzen, stolpert ausgerechnet Sutton Blakeley wieder in sein Leben. Die einzige Frau, an die er je etwas verloren hat – nämlich sein Herz. Sie hat es gestohlen und in tausend Teile zerbrochen. Aber seit damals hat sich einiges verändert – nur die Gefühle scheinen noch immer dieselben. Doch gilt wirklich: Pech im Spiel, Glück in der Liebe?

Um ihn zu retten, gehe ich »all in«

Sutton Blakeley ist eine Verliererin. Im Spiel des Lebens hatte sie schon immer schlechte Karten und musste im Gegensatz zu anderen für alles, was sie erreicht hat, hart kämpfen. Um ihre Pechsträhne zu besiegen, wagt sie einen Neuanfang in ihrer alten Heimat Florida. Doch kaum angekommen, trifft sie ausgerechnet auf Nash Leighton: den einzigen Mann, der sie je fasziniert, aber mit seinem Geld und dem perfekten Schein gleichzeitig abgeschreckt hat. Ausgerechnet er muss ihr jetzt aus einer gefährlichen Lage helfen. Dabei muss sie feststellen, dass Nash sich mit der Zeit verändert hat – das Kribbeln, das sie in seiner Gegenwart immer schon gespürt hat, hingegen nicht. Um hinter seine Fassade sehen zu können, muss sie einen hohen Einsatz wagen. Doch entpuppt sich Nash als Hauptgewinn oder wird er ihre größte Niederlage?

Meine Meinung:

„Play me viciously“ ist der vierte Teil der Wrecked Reihe. Nachdem ich Band eins, zwei und drei absolut geliebt habe, musste ich natürlich auch den vierten Teil lesen. Das Cover ist wieder ganz toll gestaltet und es passt perfekt zu den drei Vorgängerbänden. Auch der Klappentext macht direkt neugierig. Sobald ich angefangen habe zu lesen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Katies Schreibstil lese ich einfach immer wieder gerne. Er ist flüssig, modern, sehr emotional und fesselnd. Immer ein absolutes Lesevergnügen. Die Handlung war gut durchdacht und wunderbar umgesetzt. Dem roten Faden konnte man konstant folgen und ich hatte oft das Gefühl, als wäre ich mitten im Geschehen dabei sein. Mir hat es auch gefallen, dass es kein unnötiges Drama gab. Katie hat genau die richtige Mischung gefunden. 

Seit Band eins bin ich auf Nash Leightons Geschichte gespannt. Nash war so ganz anders wie ich immer gedacht habe und doch habe ich ihn direkt ins Herz geschlossen. Sutton war für mich auch ein wunderbare und starker Charakter. Sie hat nicht aufgegeben und sich die Dinge, die sie wollte erkämpft. Zwischen ihr und Nash hat die Luft nur so geknistert, man hat es auf jeder Seite gespürt. Mir hat es auch gefallen, dass Sutton nicht neu war, sonder das Nash sie schon aus seiner Vergangenheit kennt. Auch die Geschichte um Nashs Spielsucht war anders als ich gedacht habe.

„Play me Viciously“ hat mir wieder sehr gut gefallen und steht seinen Vorgängerbänden in nichts nach. Bald erscheint schon der fünfte Band der Reihe. Dieser wir dann die Wrecked Reihe abschließen. Ich werde die fünf Jungs wirklich vermissen.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

.